Samsung liefert vergleichsweise häufig Updates für die Android-Smartphones und Tablets aus der Galaxy-Reihe aus. Wir zeigen Euch, wie Ihr sie installiert.

Das leidige Thema der Android-Updates wird ja von den meisten Herstellern eher stiefmütterlich behandelt. Wir raten aus diesem Grund in der Regel dazu, beim Androiden-Kauf die Geräte der Google Nexus-Reihe zu setzen, die zumindest gute zwei Jahre sofort mit Updates versorgt werden. Dennoch greifen viele Smartphone-Käufer zu den Smartphones und Tablets der Samsung Galaxy-Serie – im Bezug auf dauerhafte Software-Updates ist das sicherlich nicht die beste Wahl. Doch immerhin versorgen die Südkoreaner mittlerweile zumindest ihre Flaggschiff-Modelle über einen längeren Zeitraum mit neuen Android-Versionen. So ist kurz vor dem Start des Samsung Galaxy S5 ein Update auf Android 4.4.2, alias KitKat, für das Vorgänger-Modell Galaxy S4 erschienen. Gleiches gilt für das Galaxy Note 3 und selbst einige betagtere Devices wie das Galaxy S3 oder sogar das Galaxy S3 Mini sollen mittelfristig mit einem KitKat-Update versorgt werden. Gehört Ihr zu den Glücklichen, für deren Samsung-Smartphone bzw. Tablet bereits eine Update verfügbar ist, solltet Ihr es unbedingt installieren – wir zeigen Euch, wie es geht.

1. Android-Updates per WLAN installieren

Im Beispiel installieren wir das Update auf Android 4.4.2 für das Samsung Galaxy Note 3. Die wohl einfachste Variante ist dabei das so genannten „Over the Air“-Update, bei dem die Aktualisierung per WLAN heruntergeladen und anschließend installiert wird. In der Regel weist Euer Smartphone euch über die Benachrichtigungsleiste auf das Update hin. Tippt einfach darauf und wählt „Installieren“, um die Aktualisierung vorzunehmen. Dabei sollte Euer Akku möglichst aufgeladen sein bzw. das Smartphone am Ladekabel hängen. Je nach Größe des Updates kann die Installation bis zu einer halben Stunde dauern.

2. Manuell nach Android-Updates suchen

Falls Ihr keine Update-Benachrichtigung erhalten habt, kann es sich lohnen, manuell auf die Suche nach Updates zu gehen. Öffnet dazu die Einstellungen Eures Samsung Galaxy-Devices und wechselt in den Bereich „Allgemein/Info zu Gerät“ (je nach Modell und installierter Android-Version kann sich der Menüeintrag auch woanders befinden, etwa im Bereich „Optionen“). Tippt hier auf „Software-Update“ und dann auf „Aktualisieren“. Euer Smartphone oder Tablet prüft dann, ob auf den Samsung-Servern ein Android-Update bereitsteht und lädt dieses auf Wunsch herunter.

3. Android-Updates über Samsung Kies installieren

Eine Alternative zum Over-the-Air-Update ist die Suche nach Android-Updates über Samsung Kies. Das iTunes-Gegenstück von Samsung ist in der aktuellen Version 3.0 nicht nur überraschend brauchbar, sondern hilft auch beim Update auf eine neue Android-Version. Sobald Ihr Euer Gerät per USB-Kabel mit dem PC verbindet, prüft Kies auf Firmware-Updates und führt Euch per Assistent durch deren Installation. Die für Euer Galaxy-Device passende Version von Kies findet Ihr im Download-Bereich von Samsung.

4. Tipps bei Update-Problemen einholen

In aller Regel laufen die Updates nach unseren Erfahrungen recht problemlos ab. Sollte es wider erwarten doch einmal an der einen oder anderen Stelle haken, ist der beste Tipp, Geduld zu haben und das Update später zu wiederholen. Gerade beim Start eines Update-Rollouts sind die Server erfahrungsgemäß oft überlastet, sodass speziell beim Download Probleme auftauchen können. Alternativ könnt Ihr auch in einem der zahlreichen Android-Foren nach Support suchen. Eine gute Anlaufstelle ist beispielsweise das Samsung-Forum von Android-Hilfe.de. Hier erfahrt Ihr auch recht zuverlässig und aktuell, wie es um die Android-Updates für Euer Samsung Galaxy-Tablet oder Smartphone steht.

Noch ein kleiner Tipp: Falls Ihr beim Update Eures Samsung Galaxy-Geräts auf Nummer sicher gehen möchtet, empfehlen wir, zuvor ein Backup Eurer Daten und Apps anzulegen. Wie das auch ohne Rootzugriff funktioniert, zeigen wir Euch hier.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung