Apples Autokorrektur nervt sowohl unter OS X, als auch auf iPhone und iPad. Wir zeigen, wie Ihr sie effektiv und schnell deaktiveren könnt.

Das Gegenteil von gut ist gut gemeint. Und der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. Wer diese geflügelten Worte häufiger im Kopf hat, verwendet höchstwahrscheinlich einen Mac, ein iPhone oder ein iPad. Dort nämlich beugt die gut gemeinte Autokorrektur Tippfehlern vor – allerdings mit zum Teil skurrilen Ergebnissen. Wenn aus „Kompott“ „Kompost“ wird und aus „Boden“ „Hoden“, kann das noch zur allgemeinen Erheiterung beitragen, spätestens wenn der „kleine Maxi“ plötzlich der „kleine Nazi“ ist, stellt sich dann allerdings doch die Frage, was sich Apple bei der lästigen Autokorrektur gedacht haben könnte. Aus Gründen des persönlichen Renommees und um peinlichen Nachfragen zu entgehen sollte die Funktion also abgestellt werden. Wir zeigen, wie es geht.

Autokorrektur unter iOS abstellen
Um die Autokorrektur auf iPhone, iPod touch und iPad zu deaktivieren, müsst Ihr die iOS-Einstellungen öffnen. Unter „Allgemein“ findet Ihr den Punkt „Tastatur“: Hier gibt es einen Schalter, um die automatische Korrektur zu deaktivieren.

Die Autokorrektur in iOS lässt sich in den Systemeinstellungen deaktivieren.

Autokorrektur unter Mac OS X systemweit abschalten
Seit Version 10.7 besitzt auch Mac OS X die lästige Autokorrektur, was gerade Vielschreibern nicht selten die Tränen in die Augen treibt. Zum Glück lässt sich das nervige Feature auch hier relativ einfach deaktivieren: Öffnet die Systemeinstellungen und wählt dort den Punkt „Tastatur“. Hier könnt Ihr im Tab „Text“ den Haken bei „Automatische Korrektur“ entfernen und damit für Ruhe im Karton sorgen. Wenn Ihr auf Nummer sicher gehen möchtet, solltet Ihr zudem die Textschnipsel aus dem „Ersetzen“-Feld löschen.

Auch in Mac OS X ist die Autokorrektur abschaltbar.

Autokorrektur unter Mac OS X abhängig von der App deaktivieren
Während iOS-Nutzer nur „An“ oder „Aus“ der Autokorrektur wählen können, erlaubt OS X Apple-Nutzern das individuelle Deaktivieren der Funktion in allen Programmen mit Texteingabe, sofern diese zumindest für Mac OS X 10.7 optimiert sind. Bei in den Systemeinstellungen aktivierter Autokorrekturfunktion (s.o.) gibt es die Möglichkeit, die Autokorrektur in einem Dokument oder einer App individuell auszuschalten. Klickt dazu in der Menüzeile auf „Bearbeiten -> Rechtschreibung und Grammatik“ und entfernt dort den Haken bei „Rechtschreibung automatisch korrigieren“.

Wer die Autokorrektur grundsätzlich nutzen möchte, aber bei einer bestimmten App nicht benötigt, kann sie dort manuell deaktivieren.

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Sag' Deine Meinung

Kommentare