Eure Smartphone-Fotos sind Euch wichtig? Dann sichert sie! Wir zeigen Euch, wie Ihr ein vollautomatisches Foto-Backup per NAS durchführt.

Vom Party-Selfie übers leckere Mittagessen bis hin zur Postkarten-kompatiblen Panorama-Aufnahme ersetzen moderne Smartphone immer häufiger die klassische Kamera. Umso ärgerlicher ist es, wenn die Fotos verloren gehen, weil das Handy verschütt oder kaputt geht. Wenn Ihr Eure privaten Fotos nicht gleich der Apple- oder Google-Cloud anvertrauen wollt, könnt Ihr sie auch ganz einfach privat sichern – zum Beispiel auf einer Synology-NAS.

Die NAS-Laufwerke von Synology bieten in Form von Synology Photo Station eine praktische App, die gespeicherte Fotos sortiert und anspruchsvoll präsentiert. Weniger bekannt, aber nicht minder interessant: Über Photo Station könnt Ihr auch vollautomatische Backups Eurer Handy-Fotos erstellen. Einmal eingerichtet überträgt die passende Apps für iOS und Android alle neuen Fotos automatisch auf die Synology-NAS, sobald sich Smartphone und NAS im gleichen Netzwerk befinden.

Die Fotos lassen sich dann direkt über die NAS betrachten, am PC oder Mac bearbeiten und und und. Auf diese Weise sichert Ihr Eure privaten Bilder gegen den Verlust, ohne diese gleich in irgendwelche Cloud-Dienste zu pumpen. Die Einrichtung ist erfreulich einfach!

1. Photo Station auf Synology-NAS installieren und aktivieren

Falls es nicht schon bei der ersten Einrichtung Eures Synology-Netzwerkspeichers passiert ist, installiert Ihr zunächst Photo Station. Dazu loggt Ihr Euch im Synology DiskStation Manager ein und klickt auf „Paketzentrum“. Hier sucht Ihr über das Suchfeld oder die Kategorie „Multimedia“ nach „Photo Station“. Klickt dann auf „Installieren“, um das Paket auf Eurer NAS einzurichten.

2. Synology Photo Station aufrufen

Nach der Installation solltet Ihr kurz checken, ob Synology Photo Station funktioniert. Klickt dazu wahlweise im DSM-Paketzentrum auf „Öffnen“ oder ruft die Startseite des Dienstes direkt über Euren Browser auf. Dazu gebt Ihr die IP-Adresse der NAS gefolgt von „/photo“ ein, also beispielsweise „192.168.1.35/photo“. Über diese Ansicht könnt Ihr später alle Fotos ansehen, die vom Smartphone gesichert werden. Außerdem zeigt Photo Station alle Bilder an, die Ihr im Ordner „Photo“ auf der DiskStation abspeichert.

3. App für DS Photo installieren

Installiert nun die DS Photo-App auf Eurem Smartphone. Die App zur Photo Station findet Ihr kostenlos Android und iOS im Play Store bzw. App Store.

4. Verbindung zur NAS herstellen

Nach dem Start von DS Photo müsst Ihr zunächst die Zugangsdaten für Eure Netzwerkfestplatte eingeben. Tipp: Falls Ihr die IP-Adresse nicht kennt, könnt Ihr auch auf den Button klicken, um den NAS-Server im Netzwerk zu suchen. Verwendet als Benutzernamen den gleichen Benutzer, mit dem Ihr auch die Photo Station aktiviert habt.

5. Foto-Backup auf NAS aktivieren

Über DS Photo könnt Ihr nun alle auf der NAS gesicherten Bilder durchstöbern. Uns interessiert aber natürlich das Foto-Backup. Öffnet über die drei Balken das Seitenmenü und tippt hier auf „Photo Backup“. Auf der nun geöffneten Seiten tippt Ihr oben auf auf den kleinen Pfeil, um die Foto-Sicherung einzurichten. Tippt dazu auf den Schalter „Photo Backup“, um diesen von „Off“ auf „On“ umzustellen. Dabei müsst Ihr nochmals die Zugangsdaten eingeben.

6. Ziel-Album für die Fotosicherung auswählen

Die Synology Photo Station verwaltet Fotos auf Album-Basis. Aus diesem Grund könnt Ihr auch für die Sicherung Eurer Handyfotos ein Album auswählen, in dem die Bilder später auftauchen. Tippt also auf „Album wählen“ und sucht Euch ein Zielalbum für die gesicherten Bilder aus. Alternativ dazu erstellt Ihr mit dem Button oben rechts ein neues Album auf Eurer Foto-NAS.

7. Fotos auswählen, die gesichert werden

Zurück in den Einstellungen tippt Ihr auf „Ordner wählen“. Hier könnt Ihr festlegen, welche Fotos in das automatische Backup einbezogen werden. Mit der Standardeinstellung „Nur DCIM-Ordner sichern“ landen nur die Fotos auf der NAS, die Ihr selbst mit der Smartphone-Kamera geknipst habt. „Alle Ordner sichern“ sichert hingegen auch Bilder aus anderen Quellen, beispielsweise von WhatsApp oder auch erstellte Screenshots. Mit „Benutzerdefiniert“ wählt Ihr selbst aus, welche Ordner gesichert werden sollen.

8. Weitere Einstellungen für das Foto-Backup vornehmen

Nun könnt Ihr noch einige weitere Einstellungen vornehmen. Bei „Sicherungsregel“ legt Ihr beispielsweise fest, ob beim ersten Backup auch bereits vorhandene Fotos gesichert werden sollen, oder das Backup erst ab sofort für neue Bilder gilt. Wollt Ihr Fotos auch unterwegs per Fernzugriff auf die NAS sichern, könnt Ihr „Nur WLAN-Upload“ deaktivieren. Die Option „Nur Fotos hochladen“ sorgt dafür, dass Handy-Videos nicht mitgesichert werden, so Ihr das nicht möchtet.

Das geht aber zulasten Eures Datenvolumens und erfordert, dass Ihr einen Fernzugriff auf Euren NAS-Server eingerichtet habt. Mit „Nach Upload automatisch löschen“ sorgt Ihr für Platz auf Eurem Handy, habt aber im Gegenzug keine Fotos mehr auf dem Gerät – ob Ihr das wollt, müsst Ihr selbst entscheiden 😉

Seid Ihr zufrieden? Dann startet mit „Ok“ das erste Backup der Fotos!

9. Erstes Foto-Backup abwarten

DS Photo beginnt nun damit, alle Fotos auf Eurem Smartphone auf die NAS zu sichern. Je nach Menge an Bildern und natürlich Eurem WLAN-Speed kann das eine Weile dauern. Wartet einfach ab, bis das Backup fertig ist –  die Sicherung erfolgt praktischerweise im Hintergrund! In Zukunft sichert DS Photo alle Bilder automatisch auf die NAS, sobald Ihr Euch in das WLAN einwählt.

10. Gesicherte Fotos betrachten und bearbeiten

Die Fotos aus dem Backup könnt Ihr auf der Netzwerkfestplatte auf verschiedene Weise betrachten. So habt Ihr über die DS-Photo-App oder auch die Browser-Version von Synology Photo Station direkten Zugriff auf das Album und könnt dieses betrachten. Alternativ dazu könnt Ihr auch via Windows Explorer oder Mac Finder auf den Photo-Ordner der NAS zugreifen. Hier findet Ihr das Album mit den gesicherten Bildern als ganz normalen Ordner. So könnt Ihr die gesicherten Fotos direkt anschauen oder bearbeiten.

Einmal eingerichtet ist das Foto-Backup via Synology Photo Station ein Lebensretter für Eure Smartphone-Bilder. Die Sicherung erfolgt in Zukunft vollautomatisch, sobald das Smartphone per WLAN im gleichen Netzwerk hängt, wie das NAS-Laufwerk von Synology. Unserer Meinung nach ist das automatische Foto-Backup eine Pflichtübung für alle Besitzer von Synology-NASen 😉

Noch mehr Tipps rund um die NAS-Systeme von Synology findet Ihr auf unserer Übersichtsseite.

 

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung