Beim Start begrüßt Euch Windows 10 mit einem Entsperrbildschirm, der auf Nicht-Touchscreen-Rechnern überflüssig ist – wir zeigen Euch, wie Ihr ihn loswerdet

Wie schon Windows 8 bzw. Windows 8.1 hat Microsoft das aktuelle Windows 10 nicht nur für den Desktop, sondern auch für den Einsatz auf Tablets und Convertibles wie dem Surface Pro oder dem nagelneuen Microsoft Surface Book (über das sich der selbst der Apple-affine Kollege Rentrop recht begeistert äußert) konzipiert. Neben dem optionalen Tablet-Modus von Windows 10 macht sich dies vor allem dann bemerkbar, wenn Ihr das System startet bzw. Euren Laptop oder PC aus dem Ruhezustand aufweckt: Statt mit dem klassischen Log-In-Bildschirm begrüßt Euch Windows 10 mit einem Entsperrbildschirm, den Ihr auf einem Touchscreen per Finger oder eben mit der Maus nach oben ziehen müsst – ganz so, wie man es etwa von iPad und Co. kennt. Was auf dem Tablet logisch ist, wirkt auf einem herkömmlichen PC oder Laptop deplatziert – zum Glück könnt Ihr den Lockscreen von Window 10 aber auch abschalten!

Ganz einfach macht es Euch Microsoft allerdings leider nicht, den Lockscreen von Windows 10 loszuwerden, denn Ihr müsst den Registrierungseditor von Windows 10 bemühen. Das gilt zumindest für die verbreitete Home-Edition von Windows 10. So geht Ihr dabei vor:

1. Regedit aufrufen

Öffnet den Registrierungseditor von Windows 10 als Administrator. Dazu gebt Ihr das Suchfeld des Startmenüs den Befehl „regedit“ ein, klickt das Ergebnis mit der rechten Maustaste an und wählt „Als Administrator ausführen“.

2. Zum passenden Schlüssel navigieren

Im Registry-Editor klickt Ihr auch nun bei der Übersicht auf der linken Seite durch bis zum Schlüssel

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows

Erweitert dazu einfach per Doppelklick die entsprechenden Einträge und markiert am Ende den Schlüssel „Windows“.

3. Schlüssel „Personalization“ erstellen


Klickt nun mit der rechten Maustaste auf den Markierten Schlüssel „Windows“ und wählt aus dem Kontextmenü den Eintrag „Neu->Schlüssel“. Der Registrierungseditor markiert nun den neuen Schlüssel. Benennt diesen Schlüssel „Personalization“ (ohne die Anführungszeichen!).

4. Wert „NoLockScreen“ erstellen

Markiert nun den neu erstellten Schlüssel „Personalization“ und klickt mit der rechten Maustaste in den rechten Teil des Editor-Fensters. Wählt aus dem Kontextmenü den Eintrag „Neu->DWORD-Wert (32 bit) und gebt diesem Wert den Namen „NoLockScreen“ (auch hier: Ohne Anführungszeichen).

5. NoLockScreen aktivieren und Windows 10 ohne Entsperrbildschirm nutzen

Abschließend klickt Ihr den eben erstellten DWORD-Wert „NoLockScreen“ doppelt an und ändert den Wert von der Einstellung „0“ auf „1“. Schließt nun den Registrierungseditor und startet Windows 10 neu.

Der Lohn der Mühen: Der Entsperrbildschirm des neuen Systems wird Euch nicht mehr angezeigt und Ihr spart euch bei jedem Log-In einen Klick – das läppert sich 😉 Wollt Ihr den Lockscreen von Windows 10 später wieder einschalten, löscht wahlweise den NoLockScreen-Wert oder stellt ihn von „1“ zurück auf „0“.

Per Eingriff in die Registry könnt Ihr Euch das „Hochschieben“ des Windows 10-Lockscreens in Zukunft sparen

Windows 10 Pro: Entsperrbildschirm per Gruppenrichtlinieneditor loswerden

Wenn Ihr auf Eurem PC Windows 10 Pro betreibt, könnt Ihr Euch den Umweg über Regedit sparen. Hier hilft ein kurzer Eingriff in den Gruppenrichtlinieneditor, den es in Windows 10 Home leider nicht gibt. Was Ihr dazu machen muss, zeigt Euch Mirco in diesem Tuto.

Noch mehr Tipps, Tricks, Anleitungen und mehr rund um Windows 10 findet Ihr wie immer auf unserer Übersichtsseite zum neuesten Werk aus Redmond.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung

Kommentare

  • Unter Windows 10 Pro habe ich das IMHO ein wenig einfacher gelöst.
    In die Suche der Taskleiste „gpedit.msc“ eingeben um die Gruppenrichtlinien bearbeiten zu können.
    Zu Administrative Vorlagen/ Systemsteuerung/Anpassung gehen.
    Auf der rechten Seite nun Sperrbildschirm nicht anzeigen doppelt anklicken.
    Ist ein klein wenig verwirrend da das NICHT anzeigen aktiviert / deaktiviert wird 🙂
    Aktiviert = Deaktiviert den Sperrbildschirm
    Deaktiviert = Aktiviert den Sperrbildschirm

    Ab dem nächsten Neustart ist der Sperrbildschirm weg….