Von schneller Kommunikation bis Poesie in 140 Zeichen, Twitter bietet eine Menge Kreativität. Wir zeigen Euch, wie Ihr Euer eigenen Tweets herunterladen könnt.

Was gibt’s Neues bei Euch, Euren Freunden oder auch dem Lieblings-Fußballer / -Schauspieler / -Musiker / -Friseur? Twitter verrät es Euch, und das auch in Deutschland mit immer mehr Erfolg. Falls Ihr auch aktive Twitter-Philosophen seid, ist der folgende Tipp vielleicht interessant für Euch: Ihr könnt Euch ein Archiv mit jedem einzelnen Eurer Twitter-Beiträge zuschicken lassen und so alle Tweets herunterladen. So habt Ihr nicht nur ein Backup Eurer Online-Ergüsse, sondern erhaltet ganz nebenbei auch ein ganz persönliches Twitter-Tagebuch. Der Weg dahin ist erfreulich einfach.

1. Das Twitter-Archiv anfordern

Loggt Euch in Euren Twitter-Account ein und öffnet über das Zahnrad oben rechts die Einstellungen für Euer Konto. Hier findet Ihr unter „Dein Twitter-Archiv“ den Link „Dein Archiv anfordern“, den Ihr anklickt. Damit dies funktioniert, müsst Ihr auf jeden Fall Eure Twitter-E-Mail-Adresse bestätigt haben; ist dies noch nicht der Fall, könnt Ihr die aktuelle Mail im gleichen Menü eintragen und bestätigen.

2. Twitter-Archiv herunterladen

Nach der Anforderung ist ein wenig Geduld gefragt. Je nach Menge an Tweets und der aktuellen Anfragen kann es ein paar Stunden dauern, bis Ihr den Download-Link Eurer bisherigen Twitter-Ergüsse per E-Mail erhaltet. Ladet diese herunter und entpackt Sie auf Eurer Festplatte.

3. Das persönliche Twitter-Archiv durchforsten

Twitter liefert Euer Beitragsarchiv nicht einfach nur als langweiliges Word-Dokument aus, sondern bereitet es per HTML-Datei auf. Öffnet im entpackten Ordner die Datei „index.html“, um Eure Tweets nach Monaten und Jahren geordnet im Browser zu durchsuchen; über die Suchfunktion könnt Ihr auch gezielt nach Beiträgen fahnden. Alternativ könnt Ihr auch die Datei „tweets.csv“ mit einem Programm wie Excel öffnen und weiterverarbeiten.

Übrigens: Ihr könnt natürlich auch dem Tutonauten bei Twitter folgen, ebenso wie unseren Autoren Christian, Mirco und Boris – wir lesen uns in 140 Zeichen!

Außerdem könnt Ihr neben Twitter auch Euer Facebook-Archiv herunterladen. Wie das geht? Das erfahrt Ihr in diesem Tuto vom Kollegen Christian.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung

1 Kommentar