Mit dieser Anleitung könnt Ihr einen Mac in wenigen Schritten komplett auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Das ist praktisch für den Verkauf.

Einer unserer meistgelesenen Artikel ist der, in dem wir erklären, wie man einen iMac, ein Macbook oder einen Mac Pro, für den Verkauf zurücksetzen kann. Leider kommt es hier immer wieder zu Nachfragen: Wieso funktioniert das Zurücksetzen nicht? Das Problem kann auftreten, wenn ein Mac nicht mit der Apple-ID, mit der das aktuelle Mac OS X gekauft wurde, zurückgesetzt werden soll. In solchen Fällen ist ein vollständiges Zurücksetzen auf Werkseinstellungen angebracht.

1a. Mac neu starten und Internet Recovery aufrufen (aktuelle Macs seit 2011)

Schaltet Euren Mac zunächst ein oder startet ihn neu. Haltet beim Startgong die Tastenkombination (cmd)+(alt)+(r) gedrückt, um den Start in die Internet-Recovery zu erzwingen. Macht nun bei Schritt 2 dieses Tutos weiter.

Mit dieser Tastenkombination zwingt Ihr den Mac, in die Internet-Recovery zu starten.

1b. Mac von Installations-CD/DVD starten (nur Macs vor 2011)

Legt Eure beim Systemkauf beiliegende Start-DVD ins DVD-Laufwerk ein und startet den Mac neu. Haltet beim Startgong die Taste (c) oder alternativ (alt) gedrückt. Bei (c) wird direkt von CD/DVD gebootet, bei (alt) müsst Ihr aus den verschiedenen Systemen noch das optische Laufwerk auswählen. Ab hier könnt Ihr so vorgehen wie in diesem Tuto hier folgen: Einen gebrauchten Mac für den Verkauf zurücksetzen.

Mit der C-Taste könnt Ihr den CD-Boot anleiern.

2. Gegebenenfalls WLAN-Passwort eingeben

Der Mac startet jetzt in die Internet-Recovery, was Ihr am Weltkugel-Symbol erkennen könnt. Gegebenenfalls müsst Ihr noch ein WLAN-Passwort eingeben. Achtung: Hier kann es sein, dass die Tastaturbelegung amerikanisch ist, Ihr müsst die Zeichen, wenn der Mac das WLAN-Passwort nicht akzeptieren will, also eingeben, als hättet Ihr eine amerikanische Tastatur. Einfacher ist es allerdings, den Mac direkt per Ethernet-Kabel mit dem Router zu verbinden. In den meisten Fällen ist das Passwort aber auch einfach im System gespeichert.

Die Weltkugel zeigt Euch an, dass Ihr die Internet-Recovery erfolgreich gestartet habt.

3. Mac-Systemfestplatte formatieren

Wählt nun das Festplatten-Dienstprogramm und partitioniert bzw. formatiert Eure Systemfestplatte nach Eurem Geschmack. Sinnvoll ist es immer, einfach eine große Partition zu wählen – schließlich wollt Ihr den Mac ja höchstwahrscheinlich weitergeben oder verkaufen und daher einfach auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Eventuelle Bootcamp-Partitionen könnt Ihr hier auch entfernen.

Mit dem Festplatten-Dienstprogramm löscht Ihr das System.

4. Ursprünglich vorinstalliertes Mac OS X neu aufsetzen

Kehrt jetzt zum ursprünglichen Dialog zurück und wählt hier „Mac OS X erneut installieren“. Anschließend müsst Ihr nur noch dem Installationsvorgang folgen und alle Vorgaben übernehmen wie hier ab Schritt 4. Vergesst nicht, den Mac nach der Installation einfach auszuschalten. Richtet ihn nicht (!) ein, damit der neue Besitzer sofort mit der Einrichtung beginnen kann.

Jetzt noch Mac OS X neu installieren…

… und schaltet den Mac bei diesem Dialog einfach aus, um dem neuen Besitzer die Einrichtung zu erleichtern.

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Sag' Deine Meinung

Kommentare