Die meisten Nutzer neigen dazu, den Desktop mit Icons und Verknüpfungen vollzumüllen – wir zeigen, wie Ihr selbst Hunderte Shortcuts übersichtlich ablegen könnt. Und das Beste: Das ganze funktioniert mit Windows-Boardmitteln, den Symbolleisten. Im Gegensatz zum Windows-Startmenü bietet unser Modell einige Vorteile: Zunächst schaffen es immer wieder einige Programme, sich nicht ins Startmenü einzuklinken, andere installieren dort gleich einen ganzen Park an Unter-Verknüpfungen – und Portable Tools, Dokumente und dergleichen werden sowieso nicht berücksichtigt. Die Organisation über Symbolleisten erlaubt Ordnerstrukturen, Zugriff auf Dokumente, völlige Akkuranz und vieles mehr – und das mit minimalem Platzverbrauch! Und es ist überraschend simpel:

1. Ordner erstellen
Erstellt zunächst einen Ordner auf dem Desktop, beispielsweise für Verknüpfungen zu Foto-Programmen, und verschiebt alle passenden Icons vom Desktop in diesen Ordner.

2. Symbolleiste erstellen
Klickt jetzt mit Rechts auf die Taskleiste und erstellte eine neue Symbolleiste.

3. Ordner zuweisen
Im Auswahl-Dialog legt Ihr nun den Foto-Ordner fest.

4. Fertig
Jetzt habt Ihr ein schickes, naja, übersichtliches Menü namens Foto in der Taskleiste. Auf dem hier abgebildeten Desktop gibt es noch Symbolleisten/Ordner für Spiele (Gms), Programme und Favoriten – insgesamt 224 Programm-Verknüpfungen und der Desktop ist blitzsauber! Da kann Microsoft noch so viel an der modernen Kacheloptik herummanipulieren, soviel Übersichtlichkeit lässt sich damit kaum schaffen – Old-School-Usability hat eben doch ihren Reiz!

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Am Anfang war der C-64 des großen Bruders des besten Freundes in der Grundschule ...

Der echte Technikwahn kam dann mit einer Ausbildung bei Saturn - als Computer noch erklärt werden mussten, Soundkarten benötigten, ein gutes Monatsgehalt kosteten und das Internet nur bei Nerds und mit 38 kbp/s lief, bestenfalls.

Ein Studium der Informationswirtschaft und ein paar Jahre als Redakteur bei Data Becker später, sitzt hier ein freier Journalist, der auf Old-School-Computing (cli ftw!), Free Software, Frickelei, Kodi und "Hundedinger" steht - und Grauseligkeiten wie Bild und Heftig.co zutiefst verabscheut.

Und sonst so? Sauerländer, BSI-Mitarbeiter, untalentierter Musikinstrumentebesitzer und seit 24 Jahren Skateboarder, ein ziemlich alter. Und manchmal kommt das abgebrochene Philo-Studium wieder durch ...

Sag' Deine Meinung