Eigene Klingeltöne für das iPhone? Dafür braucht ihr keine teuren Apps: Mit iTunes ist die Erstellung kinderleicht.

Klingeltöne für das iPhone lassen sich ganz einfach mit iTunes erstellen – wenn man weiß, wie es geht. Denn Apple hat es bis heute versäumt, den Ringtone-Store wirklich für Deutschland auszubauen. Zwar gibt es hier eine Handvoll lustiger oder klassischer Hinweis- und Klingeltöne – wirklich groß ist die Auswahl allerdings nicht. Insofern ist do-it-yourself angesagt. Alles, was Ihr dazu braucht, sind iTunes und der Song, den Ihr als Klingelton verwenden wollt.

1. AAC-Codierer einstellen

Bevor Ihr loslegt, müsst Ihr noch eine Einstellung vornehmen: Öffnet iTunes und wählt hier zunächst die Einstellungen: Im Reiter „Allgemein“ findet Ihr den Knopf „Importeinstellungen“. Im folgenden Menü müsst Ihr „Importieren mit: AAC-Codierer“ einstellen.

Wichtig ist, dass Ihr zunächst den AAC-Codierer aktiviert.

2. Klingeltöne beschneiden

Spielt nun Euer Musikstück, das Ihr als Klingelton bereitstellen wollt, ab. Sucht Euch eine maximal 30 Sekunden lange Stelle, die Ihr als Klingelton verwenden wollt und merkt Euch die Abspielzeit innerhalb des Liedes. Klickt jetzt den Song mit der rechten Maustaste an und wählt „Informationen“. Im Reiter „Optionen“ setzt Ihr Haken bei „Start“ und „Stopp“ und gebt dort die Zeitmarken der Stelle ein, die Ihr als Klingelton verwenden wollt. Klickt „OK“, um den Song wieder zu speichern. Die Information könnt Ihr später wieder herausnehmen, indem Ihr die Haken entfernt.

Anschließend müsst Ihr Start- und Endpunkt Eures Songs auswählen…

3. Beschnittenen Song in AAC umwandeln

Klickt den so eingestellten Song jetzt mit der rechten Maustaste an und wählt „AAC-Version erstellen“. Eine neue, nur 30 Sekunden lange Fassung mit der ausgeschnittenen Stelle erscheint in Eurer iTunes-Mediathek. Diese könnt Ihr jetzt von iTunes auf Euren Schreibtisch ziehen. Löscht die gerade erstellte Kurzversion des Songs anschließend direkt wieder aus der Mediathek – andernfalls klappt der nächste Schritt nicht richtig.

… und eine AAC-Version erstellen.

Die liegt dann als neue, kurze Musikdatei in der iTunes-Mediathek.

4. Klingelton für iPhone erstellen

Nun müsst Ihr nur noch die Kurzfassung Eures Songs zum Klingelton machen: Das geht ganz einfach durch Umbenennen der Dateiendung „.m4a“ nach „.m4r“. Bestätigt, dass Ihr die Endung „m4r“ verwenden wollt, wenn Euer Mac oder Euer Windows-System danach fragen sollte. Der Klingelton ist jetzt fertig.

Von hier aus könnt Ihr sie auf den Desktop ziehen und die Datei in der Mediathek anschließend löschen. Ändert das Suffix von m4a auf m4r.

5. Klingelton in iTunes und auf das iPhone kopieren

Ihr habt die AAC-Kurzversion Eures Songs in Schritt 3 bereits wieder aus der Mediathek gelöscht? Wenn nicht, holt das jetzt nach. Schiebt anschließend die m4r-Datei vom Schreibtisch wieder in die iTunes-Mediathek: Der Songschnipsel sollte jetzt unter „Klingeltöne“ auftauchen. Bei der nächsten Synchronisierung landet er dann auch auf dem iPhone und kann dort dann als Klingelton eingestellt werden.

Zieht die neue m4r-Datei jetzt wieder in iTunes: Der Klingelton erscheint jetzt unter „Klingeltöne“.

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Sag' Deine Meinung