Mit mehreren Backup-Volumes könnt Ihr die Datensicherheit von Apples Time Machine signifikant erhöhen. Alles was Ihr braucht, sind USB- oder Netzwerkplatten und natürlich MacOS.

Apples Time Machine hat sich als Backup-Lösung bewährt. Seit OS X Version 10.8 kann das Sicherungsprogramm auch mehrere Festplatten nutzen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn es darum gehen soll, ein zusätzliches Backup-Set anzulegen oder um einem Ausfall einer externen Festplatte vorzubeugen. Idealerweise verwendet Ihr dazu neben der regulären USB-Festplatte eine NAS, etwa von Synology oder Apples Time Machine. Aber natürlich klappt das auch mit zwei USB-Festplatten. Wir zeigen Euch, wie’s geht.

1. Time-Machine-Einstellungen aufrufen

Ruft zunächst die Time Machine-Einstellungen unter Mac OS X 10.8 „Mountain Lion“ oder neueren Versionen auf. Diese findet Ihr in den Systemeinstellungen von Mac OS X, die ihrerseits im /Programme/-Ordner liegen.

Time Machine aufrufen…

2. Volume auswählen anklicken

Für das Hinzufügen eines zusätzlichen Datenträgers müsst Ihr Time Machine weder stoppen, noch abschalten: Klickt einfach auf „Volume auswählen“, um eine neue Festplatte hinzuzufügen. Wichtig ist, dass die neue Festplatte jetzt aktiv ist. Während alle USB-, Firewire- und Thunderbolt-Platten verwendet werden können, beschränkt sich die Auswahl an Netzwerk-Festplatten auf Apples Time Capsule
und Geräte von Synology.

… Volume auswählen anklicken…

3. Volume verwenden

Klickt die Festplatte an und danach auf „Volume verwenden“…

… Festplatte auswählen…

4. Beide Festplatten verwenden

… und anschließend auf „Beide verwenden“. Laufende Backups werden jetzt unterbrochen, das neue Backup-Laufwerk wird initialisiert und verwendet.

… und beide Datenträger verwenden.

Anschließend startet das Backup abwechselnd auf beiden Festplatten.

Extra-Tipp

Ihr könnt natürlich beliebig viele Datenträger einbinden. Die Backups finden stündlich abwechselnd auf den Festplatten statt, wodurch alle Datenträger über ein volles Backup-Set verfügen und sich damit auch allein nutzen lassen. Ihr könnt die Platten auch jederzeit vom Mac entfernen.

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Sag' Deine Meinung

Kommentare