Songs aus Youtube-Videos lassen sich mit wenigen Klicks und einem kostenlosen Programm als MP3 auf dem PC oder Mac speichern. Wir zeigen, wie es geht.

Youtube und Co. sind voll von Musikvideos aktueller Künstler. Seitdem die Youtube-GEMA-Sperre durch die Aktivitäten von Vevo durchlässig geworden ist, können deutsche Nutzer zahlreiche aktuelle Musikvideos auch wieder auf ihrem Rechner anschauen. Und wo das Anschauen geht, klappt auch der Download der Musikvideos reibungslos, etwa mit dem Tool ClipGrab. Nun eignet sich der Freeware-Videodownloader aber nicht nur zum Herunterladen der Video – Ihr könnt mit ihm auch direkt MP3-Dateien aus den Videos herausziehen und so Youtube-Videos in Musikdateien verwandeln – auch an der Youtube-GEMA-Sperre vorbei!

1. ClipGrab starten und gegebenenfalls Proxyserver einrichten

Startet zunächst das Programm ClipGrab. Gebt, falls Ihr ein Video mit GEMA-Sperre laden wollt, unter „Einstellungen -> Proxy“ einen Proxyserver ein. Einen solchen Proxy zu finden ist nicht ganz einfach: Kollege Hofferbert hat es hier in einer hübschen Anleitung beschrieben. Falls Ihr das Video einfach so im Browser ansehen könnt, braucht Ihr die Sperre natürlich nicht umgehen, es reicht, ClipGrab zu starten.

ClipGrab vorbereiten…

2. Musikvideo aufrufen…

Ruft nun in Eurem Webbrowser das Musikvideo auf, dessen Tonspur Ihr als Musikdatei haben wollt. Natürlich können das auch Filme oder Hörspiele sein, Youtube bietet jede beliebige Form des Audio-Entertainment als Video. Kopiert die URL des Videos in die Zwischenablage…

… URL des Musikvideos kopieren…

3. … und in ClipGrab einfügen


… und fügt die URL in ClipGrab unter „Downloads“ in das vorgesehene URL-Feld ein. Wählt anschließend unter „Format“ als Ausgabeformat „MP3 (nur Audio)“. Klickt danach auf „Dieses Video herunterladen“.

… und in ClipGrab einfügen. Anschließend das Ausgabeformat „MP3“ wählen…

4. Speicherort wählen und Song herunterladen

ClipGrab fragt Euch jetzt noch nach dem Speicherort. Ihr solltet einen Ordner angeben, in dem Ihr die Datei auch schnell wiederfindet, etwa den Desktop. Da ClipGrab das Video jetzt zunächst herunterlädt und anschließend die Tonspur extrahiert, kann der ganze Vorgang abhängig von der Rechnergeschwindigkeit eine Weile dauern. Wartet ab, bis ClipGrab fertig ist. Anschließend könnt Ihr den Song im Mediaplayer Eurer Wahl abspielen oder in die Mediathek von iTunes oder dem Windows Media Player kopieren, um sie auf iPhone, iPod und Co. zu synchronisieren.

… und die Datei abspeichern.

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Sag' Deine Meinung

Kommentare

  • ich habe ClipGrab schon seit längerme auf meinem Rechner installiert und erst kürzllich wieder eine Audio-File geladen – ohne Probleme.
    Gestern wollte ich wieder ein Audio laden und bekam folgende Anzeigen:
    „Proxy Server not found Error code“ (zurn Auswahl stehen nur HTTP Proxy und Socks5 Proxy – bei beiden immer die selben Ergebnisse ) und „could not retrieve video title“.
    Ich habe darauf hin ClipGrab erneut heruntergeladen und den Download der Audio-File erneut versucht – wieder das oben beschriebene Ergebnis.
    Die Auswahlbuttons „“Format“, „Qualität“ und „dieses Vedio herunterladen“ sind nicht aktiv (blass). Das Auswahlfeld Format ist mit „MP3 (nur Audio)“ vorbelegt, kann aber nichrt verändert werden.

    Was stimmt hier nicht bzw. was muss ich eingeben, wie müssen die einzelnen Felder belegt sein?

    Vielen dank für eine hilfreiche Rückantwort im Voraus.

    Gruß
    Lorenz Eyssen

  • Moin..benutze Clip Grab lange und gut..leider kommen seit kurzem immer häufiger Error Meldungen..Forbidden Error:403…Was kann ich tun? Bzw warum gehen einige, andere nicht? LG, NP