Ihr habt bei Steam ein Spiel gekauft und merkt, dass es nicht Euren Ansprüchen genügt? Tauscht es einfach um und fordert Euer Geld zurück!

Die schönste Zeit des Jahres ist vorbei doch zumindest für Gamer ist die zweitschönste Zeit im vollen Gange: Bei Steam läuft der große Winter-Sale mit Tausenden reduzierten Spielen. Dabei landet schnell ein Spiel im Steam-Konto, das sich beim Anzocken als Rohrkrepierer entpuppt oder vielleicht auch auf Eurem PC nicht vernünftig läuft. Wenn Ihr schnell handelt, könnt Ihr die gekauften Spiele aber ganz einfach umtauschen und Euer Geld zurück bekommen. 

Die wichtigste Voraussetzung zum Umtausch eines Spiels bei Steam ist, dass Ihr den Titel nicht mehr als zwei Stunden gespielt habt. In dieser Zeit solltet Ihr Euch also entscheiden, ob Ihr Euer Geld zurück verlangen möchtet oder nicht. Dabei zählt ausschließlich die Zeit, die Ihr wirklich im Spiel seid, also nicht der Download und auch nicht die Zeit ab dem Kauf. Generell muss der Umtausch allerdings binnen 14 Tagen ab dem Kaufdatum geschehen, sonst verfällt Euer Recht auf die Rückerstattung von Steam-Spielen automatisch.

In meinem Fall habe ich mich nach dem Anspielen von Assassin’s Creed IV zum Umtausch entschieden. Der Grund dafür war nicht etwa der völlig unverständliche Uplay-Zwang, sondern die Tatsache, dass das Spiel nicht vernünftig auf 21:9-Monitoren funktioniert. Ich habe im Moment den LG 34UC87M im Test, auf dem die meisten Spiele absolut atemberaubend aussehen. Bei AC IV hingegen war das Bild um gut 50 Prozent gestaucht, obwohl das Spiel laut Optionen die Auflösung von 3.440 x 1.440 Pixeln unterstützt. Zwar gibt es einen Workaround für die Breitbild-Problematik von Assassin’s Creed, auf sowas habe ich aber wenig Lust. Also: Umtausch und Geld zurück – war ja alles noch im Zeitlimit ;). Und so geht’s:

1. Steam-Einkaufsverlauf aufrufen

Startet den Steam-Client, klickt oben rechts auf Euren Steam-Namen und wählt „Account-Details“. In dieser Übersicht klickt Ihr auf den Link „Einkaufsverlauf anzeigen“.

2. Spiel auswählen

In diesem Bildschirm seht Ihr alle Käufe, die Ihr bei Steam bislang getätigt habt. Um für ein Spiel das Geld zurück zu verlangen, sucht es aus der Liste aus und klickt es an.

3. Problem beschreiben

In diesem Screen könnt Ihr nun technischen Support für Eure Steam-Spiele anfordern. Wenn Ihr innerhalb des Zwei-Stunden-Limits seid, könnt Ihr auch das Geld zurück verlangen. Wählt hier beispielsweise den Eintrag „Technische Probleme mit dem Spiel“ oder „Es ist nicht, wie ich es mir vorgestellt habe“.

4. Rückerstattung bei Steam anfordern

Im nächsten Schritt könnt Ihr nun wahlweise weitere Hilfen einholen oder eben eine Rückerstattung für Euer Spiel einfordern. Wählt also „Ich möchte eine Rückerstattung beantragen“.

Hier holt Ihr Euch Euer Geld zurück

5. Steam-Guthaben oder Geld zurück aufs Konto?

Wenn Ihr eine Rückerstattung beantragt, habt Ihr zwei Optionen: Entweder lasst Ihr Euch den Kaufpreis als Steam-Guthaben für künftige Käufe auszahlen oder Ihr entscheidet Euch dafür, das Geld zurück auf Euer Konto (egal ob Kreditkarte, PayPal oder Bank) überweisen zu lassen.

6. Rückerstattung beantragen

Im letzten Schritt seht Ihr noch einmal eine Zusammenfassung. Optional könnt Ihr hier noch eine Beschreibung Eures Problems hinterlassen, das ist aber Euch überlassen. Seid Ihr fertig, klickt auf „Antrag einreichen“, um den Umtausch abzuschließen.

…den peinlichen Fehler im Text hab ich vor dem Abschicken noch korrigiert, für einen neuen Screenshot war es da aber schon zu spät 😉

7. Profit!

Steam bearbeitet nun den Antrag, was aber schnell erledigt ist. Erfahrungsgemäß kann es zwei, drei Tage dauern, bis Ihr Euer Geld zurück bekommt. Ich habe das Ganze bislang zwei mal gemacht und es hat immer problemlos funktioniert. Eine schöne Möglichkeit, um den Pile of Shame in Grenzen zu halten 😉

Zum Schluss noch ein Tipp für die Steam-Sale-Junkies unter Euch: Auf der Sales-Seite der Steam DB findet Ihr tagesaktuell alle Spiele-Angebote bei Steam. Hier könnt Ihr auch auf Wunsch nach Genres und Systemen sortieren oder die Bewertungen der anderen Spieler herausfinden. Und wenn Ihr Euch nicht entscheiden könnt: Undertale kaufen und glücklich sein – glaubt mir, es funktioniert 😉 In diesem Sinne: Viel Spaß beim Gaming!

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung