Synchronisierungsfehler zwischen iTunes und iPad/iPhone/iPod touch hängen meist mit exotischen Dateiformaten zusammen. Wir zeigen, wie Ihr das Problem löst.

Wenn Musik, Fotos und Videos per iTunes mit iPad, iPod touch oder iPhone synchronisiert werden sollen, kommt es hin und wieder zu Fehlermeldung. Die Ursache dafür sind in der Regel Dateien, die nicht mit dem Endgerät kompatibel sind, zum Beispiel RAW-Fotos oder Videos in exotischen Dateiformaten. Kommt es zu einem solchen Fehler, meldet iTunes einen Synchronisationsfehler: „Einige Objekte der iTunes-Mediathek wurden nicht auf das iPad/iPhone kopiert, da sie nicht gefunden wurden“, gefolgt von einer Liste der Dateien. Nun geht die wilde Suche los, welche Dateien das sein könnten, in der Regel handelt es sich dabei jedoch um Dateien, die aus iPhoto stammen.

Falls Synchronisierungsfehler wie dieser auftreten…

1. RAW-Dateien und Videos in iPhoto finden

Zur Behebung des Problems müsst Ihr zunächst ein intelligentes Album in iPhoto anlegen, das folgende Bedingung erfüllt: „Foto – ist – RAW“ oder, falls es sich um Videos handelt: „Foto – ist – Video“. Klickt das intelligente Album anschließend an und markiert mit gedrückter (CMD)-Taste alle Dateien, die iTunes beim Sync-Fehler in der Liste angezeigt hat.

… liegt das meist an RAW-Dateien…

2. RAW-Dateien oder Videos exportieren

Wählt jetzt in der Menüzeile „Ablage -> Exportieren“ und wählt als Exportformat „Original“. Die restlichen Einstellungen könnt Ihr beibehalten. Klickt auf „Exportieren“ und wählt einen Zielordner.

… die Ihr aus iPhoto exportieren müsst…

3. RAW-Dateien oder Videos in ein lesbares Format konvertieren


Nun müsst Ihr die RAW-Dateien in JPEGs umwandeln, Videodateien idealerweise in MPEG-4-Dateien. Für die RAW-Dateien sollte Eurer Kamera ein RAW-Konvertierungsprogramm beigelegen haben, das sich normalerweise auch auf der Website des Herstellers findet, Videos könnt Ihr anhand dieser Anleitung ins richtige Format umwandeln.

… um sie anschließend in ein gültiges Format zu konvertieren.

4. RAW-Dateien oder Videos aus iPhoto löschen

Nun solltet Ihr der Ordnung halber die Originale aus iPhoto löschen: Klickt die in Schritt 1 markierten Dateien mit gedrückter (ALT)-Taste mit Rechtsklick an und klickt auf das Papierkorb-Icon, um die Dateien in den Papierkorb zu verschieben.

Löscht anschließend die Originaldateien aus iPhoto…

5. Konvertierte Dateien wieder in iPhoto importieren

Die konvertierten Dateien im JPEG- oder MPEG-4-Format könnt Ihr jetzt wieder in iPhoto importieren und ins passende Ereignis verschieben. Anschließend sollten keine Synchronisierungsfehler mehr auftreten.

… und spielt die konvertierten Dateien wieder ein.

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Sag' Deine Meinung