Der Verlust des Smartphones ist wohl eines der typischsten Alptraum-Szenarien unserer Zeit. Doch ob Ihr Euer Smartphone nun in der Bahn liegen lasst oder es schlichtweg in den Untiefen Eurer eigenen Wohnung verschwunden ist, es besteht eine reelle Chance, dass Ihr es finden könnt. Seit kurzem müsst Ihre dafür unter Android auch keine separate App mehr installieren, da Google den entsprechenden Dienst fest in das System integriert hat – Ihr müsst nur wissen, wie man ihn aktiviert und nutzt.

1. Die App „Google-Einstellungen“ suchen

Möglich wird die Handyortung über die App „Google-Einstellungen“. Der Clou dabei: Es handelt sich dabei um einen Dienst, der unabhängig vom Play Store oder auch Hersteller-Updates im Rahmen der „Google Play-Services“ automatisch auf Euren Androiden geschubst wird (zumindest ab Android 2.2 und damit ca. 97 Prozent aller Geräte). Das Update fand im Dezember 2013 statt und sollte mittlerweile alle Android-Smartphones erreicht haben; sucht die „Google-Einstellungen“ einfach in Eurem Launcher.

2. Ortung, Sperre und Zurücksetzen des Smartphones erlauben

In den Google-Einstellungen müsst Ihr nun lediglich im Bereich „Android Geräte-Manager“ die Häkchen bei „Remote-Ortung für dieses Gerät durchführen“ und „Remote-Sperre und Zurücksetzen auf Werkseinstellungen zulassen“ setzen. Für letzteres müsst Ihr der App noch Administrator-Rechte einräumen, was Ihr einfach durch Auswahl von „Aktivieren“ im aufpoppenden Menü erledigt.

3. Den Geräte-Manager im Browser nutzen, um das Smartphone zu finden

Einmal aktiviert müsst Ihr Euch hier um nichts mehr kümmern. Ab sofort könnt Ihr Euer Smartphone über eine Google-Webseite orten und bei Bedarf klingeln lassen, es mit einem Passwort sperren (inklusive einer Nachricht für den eventuellen Finder) oder es komplett löschen, sobald es sich mit einem Netz verbindet. Die entsprechenden Funktionen bietet Euch der Google Geräte-Manager für alle Android-Devices, die mit Eurem Google-Konto verbunden sind. Ihr könnt damit ein verlorenes Handy ganz einfach finden. Bei der Benutzung kann es manchmal noch zu einer Verzögerung kommen, wundert Euch also nicht, wenn Euer Smartphone- oder Tablet nicht sofort klingeln.

4. Den Geräte-Manager als App verwenden

Neben der Webseite bietet Google die Funktionen des Gerätemanagers auch als kostenlose App an, die Ihr auf einem Zweitgerät (etwa einem Android-Tablet) installieren könnt. Ihr findet diese im Play Store. Anders als der Online-Dienst fordert Euch die App übrigens nicht zur erneuten Passworteingabe Eures Google-Kontos auf, sodass jeder sofort Zugriff auf die Funktionen hat. Achtet also darauf, dass sie nicht in die Hände von jemanden gerät, der Euch und Eurem Smartphone etwas Böses will…

Übrigens: Die vorgestellte Methode funktioniert auch mit Android-Tablets, sofern diese per WLAN oder mobilem Internet online sind. Kollege Mirco zeigt Euch in diesem Tuto, wie Ihr Euer Smartphone auch ohne Google wiederfinden könnt.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung