Windows 10 zeigt Euch ab Werk eine Menge Dateien und Ordner nicht an. Wir zeigen Euch, wie Ihr versteckte Dateien im Windows Explorer sehen könnt.

Windows bietet seit jeher die Option, Dateien und Ordner im Explorer zu verstecken. In der Regel handelt es sich bei solchen versteckten Dateien um wichtige Systemdateien oder Daten von Programmen, von denen Ihr normalerweise die Finger lassen solltet. Es gibt aber immer wieder Situationen, in denen Ihr an eben solche versteckten Dateien ranmüsst. Ein Beispiel dafür ist die Vorlagendatenbank Normal.dot(m) von Microsoft Word, die Ihr per Backup mit auf einen neuen Computer nehmen könnt. Wir zeigen Euch, wie Ihr versteckte Dateien und Ordner in Windows 10 anzeigen könnt.

1. Ordneroptionen in Windows 10 öffnen

Als erstes müsst Ihr die Ordneroptionen aufrufen. Öffnet dazu den Windows Explorer in einem beliebigen Ordner. Klickt dann in der Menüleiste auf „Ansicht“ und anschließend ganz rechts auf „Optionen“.

2. Registerkarte „Ansicht“ öffnen

Ihr landet nun im Dialogfeld „Ordneroptionen“, über das Ihr sämtliche Anzeige-Eigenschaften des Windows Explorers steuern könnt. Wechselt hier auf die Registerkarte „Ansicht“.

3. Versteckte Dateien einblenden lassen

Um nun versteckte Dateien und Ordner im Windows Explorer anzeigen zu lassen, aktiviert im Bereich „Erweiterte Optionen“ unter „Versteckte Dateien und Ornder“ den Eintrag „Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen“. Übernehmt die Änderung mit einem Klick auf Ok.

4. Versteckte Dateien und Ordner tauchen im Windows Explorer auf

Ab sofort versteckt der Windows Explorer keine Dateien oder Ordner mehr vor Euch. Ihr erkennt die standardmäßig nicht sichtbaren Dateien und Inhalte daran, dass die Symbole im Explorer ein wenig blasser erscheinen als der Rest. Im Beispiel seht Ihr nun etwa den versteckten Ordner „$Windows.~WS“, in dem Windows 10 größere Updates temporär herunterlädt. Ihr könnt die Ordner und Dateien nun beliebig bearbeiten, kopieren, verschieben und natürlich auch löschen. Seid aber auf jeden Fall vorsichtig: Es hat in der Regel seinen Grund, dass Windows Dateien oder Ordner versteckt – hier könnt Ihr schnell wichtige Dateien löschen und dürft Euch dann mit der Wiederherstellung von Windows 10 herumschlagen…

Versteckte Dateien erkennt Ihr in Windows an den verblassten Icons im Explorer

Bonus: Dateien und Ordner in Windows 10 verstecken

Natürlich könnt Ihr auch selber dafür sorgen, dass Dateien und Ordner unter Windows 10 nicht mehr im Explorer sichtbar sind. Das geht ganz einfach: Klickt die entsprechenden Dateien im Explorer mit der rechten Maustaste an und wählt im Kontextmenü den Befehl „Eigenschaften“. Im aufklappenden Dialog aktiviert Ihr nun einfach die Option „Versteckt“ und bestätigt die Einstellung mit „Ok“. Ab sofort sind die Dateien nicht mehr zu sehen – zumindest, wenn Ihr nicht zuvor die Anzeige von versteckten Dateien eingeschaltet habt 😉

Mit ein paar Klicks könnt Ihr Dateien unter Windows verstecken

Weitere Tipps, Tricks, Rants und Anleitungen rund um Windows 10 gefällig? Könnt Ihr haben – einfach hier entlang!

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung