Wenn Ihr einen PC ohne DVD-Laufwerk mit Windows 8 aufsetzen möchtet, gibt es ein Problem: Windows sieht üblicherweise nur die Installation von einem optischen Datenträger oder einer Rettungspartition vor. Seit Windows 7 ist es jedoch grundsätzlich möglich, die Installation auch mithilfe eines USB-Datenträgers – also eines Sticks oder einer SD-Karte – vorzunehmen. Das geht nicht nur schneller als von DVD, sondern ist auch deutlich praktischer. Mit der folgenden Anleitung könnt Ihr ganz einfach einen Windows 8-Bootstick erstellen – alles, was Ihr dazu braucht, ist Eure Windows-Lizenznummer.

Wenn Ihr einen PC ohne DVD-Laufwerk mit Windows 8 aufsetzen möchtet, gibt es ein Problem: Windows sieht üblicherweise nur die Installation von einem optischen Datenträger oder einer Rettungspartition vor. Seit Windows 7 ist es jedoch grundsätzlich möglich, die Installation auch mithilfe eines USB-Datenträgers – also eines Sticks oder einer SD-Karte – vorzunehmen. Das geht nicht nur schneller als von DVD, sondern ist auch deutlich praktischer. Mit der folgenden Anleitung könnt Ihr ganz einfach einen Windows 8-Bootstick erstellen – alles, was Ihr dazu braucht, ist Eure Windows-Lizenznummer.

1. Windows 8 Installations-Assistent herunterladen

Besucht zunächst die Microsoft-Seite des Windows 8 Installations-Assistenten. Ladet das Programm herunter und startet es.

Assistent von der Microsoft-Seite laden…

2. Seriennummer eingeben und Windows laden

Der Windows Installations-Assistent verlangt zunächst die Eingabe einer gültigen Seriennummer. Anschließend müsst Ihr auf „Weiter“ klicken. Der Assistent lädt Windows daraufhin hinunter, was eine Weile dauern kann.

… Product-Key eingeben…

3. Installationsmedium für Windows erstellen

Nach dem Download müsst Ihr auswählen, ob Ihr Windows 8 direkt installieren, ein Installationsmedium erstellen oder das Betriebssystem „Später vom Desktop aus installieren“ möchten. Wählt die Installationsmedium-Option und klickt auf „Weiter“.

… „Installationsmedien erstellen“ auswählen…

4. Medienart auswählen

Im folgenden Menü könnt Ihr zwischen ISO-Datei und USB-Stick wählen. Da Ihr einen Stick erstellen möchtet, mit dem Ihr Windows bequem neu installieren könnt, klickt Ihr die entsprechende Option an, steckt einen möglichst schnellen USB-Stick mit mindestens vier Gigabyte Speicher an und klickt auf „Weiter“.

… „USB-Stick“ einstecken und wählen…

5. USB-Laufwerk auswählen

Der Installations-Assistent fragt Euch jetzt, welches USB-Laufwerk Ihr verwenden möchtet. Wählt den eben eingesteckten USB-Stick aus und klickt wieder auf „Weiter“.

… anklicken…

6. Warnung bestätigen

Der Installer warnt Euch jetzt, dass alle Dateien auf dem Stick überschrieben werden. Alle Daten auf dem Stick gehen bei dem Prozedere verloren, sollten sich dort also noch Daten befinden, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, diese auf die Festplatte zu kopieren. Bestätigt das Löschen anschließend mit „Ja“.

… Datenlöschung bestätigen…

7. Daten auf Stick kopieren

Nun wird der Stick vorbereitet und die Dateien kopiert. Der Vorgang kann eine Weile dauern.

… Erstellung abwarten…

8. Windows 8-Bootstick fertigstellen

Zu guter Letzt zeigt der Installer noch einmal die Lizenznummer an. Ein Klick auf „Fertig stellen“ schließt die Stick-Erstellung ab. Anschließend habt Ihr einen voll funktionsfähigen Windows-Installationsstick, mit dem Ihr jederzeit Windows neu aufsetzen können. Natürlich nur auf Systemen, die via BIOS von USB-Sticks starten können.

… und Fertig stellen.

Tipp: Falls die Lösung bei Euch nicht funktioniert oder Ihr grundsätzlich nach einer Variante ohne Seriennummer sucht, findet Ihr hier die passende Anleitung.

Wie das ganze mit Windows 10 funktioniert, erfahrt Ihr in dieser Anleitung. 

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Sag' Deine Meinung