Neuer Bot für Telegram: Mit dem YouTube Downloader sucht und rippt Ihr Video-Clips oder MP3s von Musik-Videos direkt in Telegram – und zwar so:

Das Bot-System von Telegram ist eine wundervolle Spielwiese für alle, die Spaß an Technik haben – bietet aber auch wirklich viele nützliche Werkzeuge. Zum Beispiel der Bot YouTube Downloader: Ihr könnt Videos in Telegram suchen oder YouTube-URLs übergeben und anschließend die Clips oder deren Tonspuren herunterladen. Für einen Messenger nicht gerade ein typisches Feature 😉 Und so geht’s:

1. Bot hinzufügen

Sucht in Eurem Telegram-Client nach „youtube downloader“ und fügt den Bot zu Euren Kontakten hinzu.

Bot einladen.

2. Video suchen

Startet Eure Suche mit @vid und wählt eines der Resultate aus.

Was darf es sein? Übrigens: Urheberrechtsdinge lassen wir mal aussen vor …

3. Audio oder Video

Im nächsten Schritt entscheidet Ihr Euch für Audio oder Video – wir versuchen es mit Audio.

Video oder Audio? Audio!

4. Link oder Datei?

Jetzt dürft Ihr entscheiden, ob Ihr einen normalen Download-Link oder eine Audio-Datei direkt in Telegram haben wollt – wir nehmen die Datei.

Download-Link oder Telegram-Audio? Egal – offline bekommt Ihr es sowieso.

5. Titel-Daten

In diesem Schritt lassen sich jetzt sogar optional Tags für Titel und Interpret angeben – sagen wir mal ja.

Tricky: Das Eingeben von Tags will hier im Test nicht so recht.

6. Titel-Syntax

Gebt die Tags in der Form „Lustiges Lied.Mark Musiker“ an.

Wenn es ginge, dann so.

7. Abspielen/Herunterladen

Das Konvertieren und hochladen zu Telegram dauert jetzt ein Weilchen, anschließend lässt sich die Datei direkt in Telegram abspielen – natürlich landet sie auch lokal im Telegram-Download-Ordner.

Mucke von YouTube direkt in Telegram – Danke Du unperfekter Bot!

8. Entfrusten

Ja, dieser Schritt gehört dazu – aller Wahrscheinlichkeit werdet Ihr nicht auf Anhieb zum Erfolg kommen. Zum einen kommt gerne mal die Meldung „Please try again in 10 seconds. This is to protect our system from potential spam. Thank you for understanding.“. Und beim Vergeben von Tags meckert der Bot ständig – versucht es im Zweifelsfall einfach ohne Tags, dann funzt’s meistens. Vielleicht ist es Euch aufgefallen, mitten im Workshop wechselt der gesuchte Interpret von John Zorn zu Black Flag – auch das ist dieser Problematik zu verdanken. Insgesamt ist das Ding noch nicht hundertprozentig rund – macht aber dennoch Spaß!

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Am Anfang war der C-64 des großen Bruders des besten Freundes in der Grundschule ...

Der echte Technikwahn kam dann mit einer Ausbildung bei Saturn - als Computer noch erklärt werden mussten, Soundkarten benötigten, ein gutes Monatsgehalt kosteten und das Internet nur bei Nerds und mit 38 kbp/s lief, bestenfalls.

Ein Studium der Informationswirtschaft und ein paar Jahre als Redakteur bei Data Becker später, sitzt hier ein freier Journalist, der auf Old-School-Computing (cli ftw!), Free Software, Frickelei, Kodi und "Hundedinger" steht - und Grauseligkeiten wie Bild und Heftig.co zutiefst verabscheut.

Und sonst so? Sauerländer, BSI-Mitarbeiter, untalentierter Musikinstrumentebesitzer und seit 24 Jahren Skateboarder, ein ziemlich alter. Und manchmal kommt das abgebrochene Philo-Studium wieder durch ...

Sag' Deine Meinung