Kleine Drohnen mit Kameras sind der letzte Schrei bei Hobbyfilmern und -fotografen. Die stellen ihre zum Teil wirklich interessanten Luftaufnahmen in der Regel bei Youtube oder Vimeo ein und zeigen ihre Heimatstädte und Urlaubsorte aus der Luft – faszinierend und nicht selten schwindelerregend. Bis jetzt waren die allerdings eher verstreut – das will die Website TravelByDrone nun ändern: User können hier ihre oder fremde Drohnenvideos verlinken und mit einem Geotag versehen, wodurch das Video einem Ort zugeordnet wird. Bereits jetzt sind zahlreiche Videos verlinkt, das vom Namen der Website gegebene Versprechen, per Drohne zu Reisen, wird also gehalten. Neben der Übersichtskarte, auf denen Videos mit Ortsmarken eingetragen sind, werden die neuesten Videos in der Seitenleiste der Website angezeigt. TravelByDrones ist damit eine hübsche Möglichkeit, sich seine Lieblingsorte noch einmal aus der Luft anzuschauen – oder die eigenen Videos prominent zu verlinken.

Kleine Drohnen mit Kameras sind der letzte Schrei bei Hobbyfilmern und -fotografen. Die stellen ihre zum Teil wirklich interessanten Luftaufnahmen in der Regel bei Youtube oder Vimeo ein und zeigen ihre Heimatstädte und Urlaubsorte aus der Luft – faszinierend und nicht selten schwindelerregend. Bis jetzt waren die allerdings eher verstreut – das will die Website TravelByDrone nun ändern: User können hier ihre oder fremde Drohnenvideos verlinken und mit einem Geotag versehen, wodurch das Video einem Ort zugeordnet wird. Bereits jetzt sind zahlreiche Videos verlinkt, das vom Namen der Website gegebene Versprechen, per Drohne zu Reisen, wird also gehalten. Neben der Übersichtskarte, auf denen Videos mit Ortsmarken eingetragen sind, werden die neuesten Videos in der Seitenleiste der Website angezeigt. TravelByDrones ist damit eine hübsche Möglichkeit, sich seine Lieblingsorte noch einmal aus der Luft anzuschauen – oder die eigenen Videos prominent zu verlinken.

Die TravelByDrone-Website zeigt Lieblingsorte aus der Luft – hier eine Aufnahme der Kölner Lanxess-Arena.

(via Caschy)

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Sag' Deine Meinung