Die Beta-Version des Synology DiskStation Manager stattet Eure NAS mit vielen neuen Features aus. Wir zeigen euch, wie Ihr sie ganz einfach installiert.

Moderne NAS-Systeme sind weitaus mehr als bloße Datengräber im Netzwerk. Sie dienen als Medienserver für Videos oder Eure iTunes-Bibliothek, streamen Medien auf so gut wie jedes Gerät und eignen sich sogar hervorragend als Alternative zu Clouddiensten Dropbox (mehr dazu bald auf Tutonaut.de). Ein Beispiel für die NAS-Vielseitigkeit ist der Disk Station Manager von Synology. Das Betriebssystem, das auf allen Modellen der Diskstation-Reihe läuft, bietet nicht nur unzählige Funktionen, sondern wird auch laufend weiterentwickelt. Derzeit bietet Synology die Version 5 des DSM als Beta-Version an.

Wer nicht vor ein paar möglichen Problemchen zurückscheut, kann mit dem DSM 5 schon heute eine Menge praktischer neuer Features zurückgreifen. So hat Synology beispielsweise die DLNA-Apps aufgewertet, indem schon im Webinterface eine Vorschau für die Darstellung von Fotos und Videos geliefert wird – das vereinfacht vor allem das Streaming auf TV, iPad und Co. Auch wird die Integration von Clouddiensten wie Dropbox angeboten und Fotos lassen sich direkt von der NAS bei Facebook und Google+ veröffentlichen. Wir haben die Beta des DSM 5 bereits seit einigen Wochen auf einer Synology DiskStation 213+ im Einsatz und konnten keine Probleme feststellen. Beachtet allerdings, dass Ihr nach der Installation der Beta keine Möglichkeit habt, zur stabilen Version 4.3 des DiskStation Managers zurückzukehren. Macht also gegebenenfalls ein Backup Eurer Daten oder wartet, bis die Version 5 aus dem Beta-Stadium entlassen wird.

1. Die DiskStation Manager 5-Beta herunterladen

Um die Beta-Version des des DiskStation Managers zu installieren, besucht die Beta-Seite von Synology und gebt bei „DSM Beta“ Euer NAS-Modell an. Anschließend landet die neueste Version des DSM als PAT-Datei auf Eurer Festplatte.

2. Stabile Version des DiskStation Managers aktualisieren

Meldet Euch nun im Webinterface Eurer Synology-NAS an. Bevor Ihr auf die Beta umsteigt, müsst Ihr zunächst die neueste stabile Version des DSM installieren. Öffnet dazu die Systemsteuerung der NAS und prüft bei „DSM-Aktualisierung“, ob ein Update verfügbar ist. Ist dies der Fall, installiert es über „Herunterladen“ und anschließend „Jetzt aktualisieren“.

3. DSM-Beta installieren

Nach dem Update geht es ans Eingemachte und die Installation des DiskStation Manager 5 beginnt. Dazu öffnet Ihr erneut das Menü „DSM-Aktualisierung“ und klickt diesmal auf „Manuelle Installation“. Nun wählt Ihr die im ersten Schritt heruntergeladene Datei aus. Diese wird nun auf die NAS übertragen und die Aktualisierung beginnt – seid Ihr abergläubisch, wäre es nun ein guter Zeitpunkt zum Fingerkreuzen…

4. Apps und Einstellungen aktualisieren

Nach dem Neustart dauert es noch einige Minuten, bis Ihr Euch wieder auf der NAS einloggen könnt. Ihr werdet von der neuen Optik des DSM 5 begrüßt. Die wichtigsten Funktionen findet Ihr aber an gewohnter Stelle. So solltet Ihr als erstes das Paketzentrum aufrufen und alle Updates installieren. So stellt Ihr sicher, dass alle Funktionen Eurer NAS weiterhin funktionieren.

Wir haben noch einen Haufen weiterer Anleitungen und Tipps rund um die NAS-Systeme von Synology. Einfach hier entlang: Synology-Tutos.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung