Android-User können über Amazon jeden Tag eine Gratis-Vollversion abgreifen. Wir zeigen Euch, wie das funktioniert und was Amazon-Store sonst noch taugt.

“Wat nix koss, dat es’ och nix” heißt es in der rheinischen Mundart. Dass kostenlos in der Praxis jedoch alles andere als grundsätzlich schlecht ist, beweist der Amazon: In seinem hausinternen App-Marktplatz verschenkt das Internetkaufhaus jeden Tag eine normalerweise kostenpflichtige Android-App – hier lohnt sich das Abgreifen durchaus. Zugegeben, die Gratis-Apps des Tages in Amazons App-Shop bieten zuweilen einen nicht zu verachtenden Gurkenfaktor (wir haben ihn wirklich fair getestet, doch der Elevator Simulator 3D überzeugt auch für lau bestenfalls die allergrößten Aufzugs-Enthusiasten), doch oft finden sich auch echte Highlights unter den Angeboten. Besonders die immer wieder ausgerufenen Sonderaktionen, bei denen Amazon gleich mehrere Apps auf einen Schlag raushaut, rechtfertigen in der Regel bereits die Installation des App-Shops. Nebenbei ist allein die Möglichkeit, Apps aus einem alternativen Downloadportal als den Google Play Store beziehen zu können, ein Vorteil von Android – nicht selten könnt Ihr beim App-Kauf im Vergleich zu Google Play sogar den einen oder anderen Euro sparen. Die Bezahlung erfolgt direkt über Euer Amazon-Konto, sodass Ihr euch auch den Google’schen Kreditkartenzwang (bzw. den Umweg über Guthabenkarten) spart.

1. Den Amazon App-Shop installieren

Wenn Ihr nicht mit einem der Kindle Fire-Tablets aus dem Hause Amazon unterwegs seid, müsst Ihr den App-Shop zunächst manuell installieren. Besucht damit auf Eurem Smartphone oder Tablet die Homepage des Amazon-Shops, ladet die angebotene Datei herunter und installiert sie. Vorher müsst Ihr Android noch mitteilen, dass Ihr Apps aus unbekannten Quellen nutzen wollt – wie das geht, zeigen wir Euch hier.

2. Gratis-Apps abgreifen

Nach der Installation müsst Ihr Euch lediglich mit Eurem Amazon-Konto anmelden und könnt mit dem Amazon App-Shop loslegen. Die Gratis-App findet Ihr täglich aktuell auf der Startseite der App. Wie im Play Store könnt Ihr weitere Infos und Screenshots abrufen und sie bei Gefallen herunterladen und installieren.

3. Weitere Funktionen des App-Shops

Ebenfalls an den Play Store angelehnt ist das seitliche Menü, dass Ihr per Tipper auf das „a“ oben links erreicht. Hier findet Ihr nicht nur diverse Kategorien und Sonderseiten des Hops, sondern auch den Bereich „Meine Apps“. Darüber installiert Ihr – so vorhanden – Updates für Eure Apps, findet bereits auf anderen Geräten gekaufte Apps und bekommt eine Übersicht über alles, was bereits aus dem Amazon-Store auf Eurem Smartphone gelandet ist.

Übrigens: Ihr könnt auch über die Webseite des Amazon App-Shops nach Apps suchen und diese auf Euren Androiden schubsen – sie tauchen dann im Reiter „Cloud“ des Bereichs „Meine Apps“ der Shop-App auf.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung

1 Kommentar