Es gibt viel, was Apples Macs iPad und Co. voraus haben, in einer Disziplin scheitern sie jedoch: So schön wie auf dem iPad lassen sich Websites nur zoomen, wenn Ihr eine Mac mit Trackpad besitzt. Doch auch Maus-Besitzer können in Safari, Vorschau und einigen anderen Programmen schnell für Vergrößerung sorgen, und zwar mit einem doppelten Fingertippen auf die „mittlere“ Maustaste der Magic Mouse, also den Bereich, mit dem Ihr normalerweise scrollt. Um die Funktion zu aktivieren, müsst Ihr allerdings erst die Systemeinstellungen aufrufen und dort unter „Maus“ ein Häkchen bei „Intelligentes Zoomen“ setzen. Anschließend lassen sich Websites und Bilder in Windeseile vergrößern und wieder verkleinern.

Es gibt viel, was Apples Macs iPad und Co. voraus haben, in einer Disziplin scheitern sie jedoch: So schön wie auf dem iPad lassen sich Websites nur zoomen, wenn Ihr eine Mac mit Trackpad besitzt. Doch auch Maus-Besitzer können in Safari, Vorschau und einigen anderen Programmen schnell für Vergrößerung sorgen, und zwar mit einem doppelten Fingertippen auf die „mittlere“ Maustaste der Magic Mouse, also den Bereich, mit dem Ihr normalerweise scrollt. Um die Funktion zu aktivieren, müsst Ihr allerdings erst die Systemeinstellungen aufrufen und dort unter „Maus“ ein Häkchen bei „Intelligentes Zoomen“ setzen. Anschließend lassen sich Websites und Bilder in Windeseile vergrößern und wieder verkleinern.

Wenn die Funktion „Intelligentes Zoomen“ aktiviert ist, lassen sich Bilder und Websites mit zwei Fingertipps vergrößern.

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Sag' Deine Meinung