Wer keine Lust hat, bei jedem App-Update im Play Store nach den Neuerungen zu forschen, findet mit Changelog Droid eine hervorragende Hilfestellung.

Seit ein paar Tagen ist es mit Pushbullet – systemübergreifend eine meiner Lieblings-Apps überhaupt – möglich, vom PC oder Mac aus nicht nur auf SMS, sondern auch auf Nachrichten von WhatsApp, dem Facebook Messenger und mehr zu antworten. Warum schreibe ich das? Weil ich die Neuerung fast verpasst hätte – gäbe es nicht Changelog Droid! Die praktische App fasst übersichtlich alle Änderungen und neuen zusammen, die Apps auf Eurem Android-Smartphone oder Tablet durch ein Update spendiert bekommen. Nicht nur für App-Nerds wie mich ist das Tool eine wirklich schöne Hilfe.

Besonders dann, wenn Ihr die Apps auf Eurem Android-Vieh automatisch aktualisieren lasst (wie das geht, zeigen wir Euch in diesem Tuto), kann es bekanntermaßen leicht passieren, dass Ihr interessante neue Funktionen verpasst. Changelog Droid macht damit Schluss: Die App scannt automatisch alle installierten Apps auf Eurem Smartphone oder Tablet und prüft, was es in den letzten Updates an Bugfixes und Neuerungen gibt. Dabei greift das Programm auf die Infos aus dem Google Play Store zu, die Ihr sonst in der App-Ansicht unter „Neue Funktionen“ findet. Doch während Ihr im Play Store standardmäßig nur die allerneuesten Änderungen einsehen könnt (was gerade bei kleinen Bugfix-Updates oft nichtssagend ist), bietet Changelog Droid auch einen Blick auf vergangene Updates. So spart Ihr es Euch, bei jedem Update manuell nach Neuerungen zu suchen.

Changelog Droid zeigt mit einem Blick alle Neuerungen in Euren Android-Apps an

Auf der Startseite zeigt Euch Changelog Droid die aktuellsten Neuerungen in Euren Apps an. Wischt Ihr nach links, zeigt die App verfügbare Updates aus dem Play Store an, die Ihr noch nicht installiert habt. Auch eine alphabetische Liste mit allen Apps findet sich in Changelog Droid. Tippt Ihr eine App an, blendet Changelog Droid eine Menüleiste ein. Am interessantesten dürfte hier das Buchsymbol sein, über das Ihr die Update-Historie der App einsehen könnt.

Changelog Droid informiert Euch auch über App-Updates, die Ihr noch nicht installiert habt

Wunschliste und App-Verwaltung

Changelog Droid bietet noch ein paar andere nette Funktionen. So könnt Ihr die App nutzen, um Euch eine Beobachtungsliste für Apps zusammenzustellen. Damit könnt Ihr beispielsweise Apps im Auge behalten,, bei denen Ihr auf die Implementierung bestimmter Funktionen wartet, ehe Ihr sie installiert. Die Liste kann optional auch mit der App-Wunschliste aus dem Play Store abgeglichen werden.

Praktisch ist auch die Möglichkeit, die installierten Apps direkt aus Changelog Droid heraus zu verwalten. So könnt Ihr Sie beispielsweise deinstallieren, indem Ihr den entsprechenden Eintrag antippt und auf den Mülleimer klickt. Über das Schraubenschlüsselsymbol gelangt Ihr hingegen direkt in die Android-interne Appverwaltung, über die Ihr unter anderem die App-Daten und den Cache löschen oder eben die App ganz von Eurem Smartphone oder Tablet schmeißen könnt.

Mit der Beobachtungsliste behaltet Ihr interessante Apps im Play Store im Auge

Alles in Allem ist Changelog Droid eine überaus praktische Hilfe, die nicht nur für App-Junkies wie mich interessant ist. Wenn Ihr keine coole Neuerung in Eurer Android-Apps-Sammlung verpassen wollt, kann ich die Nutzung von Changelog Droid voll und ganz empfehlen! Die App läuft auf so ziemlich jedem Androiden ab Android-Version 2.1 und erfordert erfreulicherweise keine obskuren Berechtigungen.

Zum Download: Changelog Droid für Android (kostenlos)

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung