Android merkt sich jedes WLAN, in das Ihr Euch einloggt. Das kann im Alltag nervig sein – wir zeigen Euch, wie Ihr alte WLAN-Netzwerke aus Android entfernt.

Ob im Café, am Flughafen oder beim Besuch von Freunden: Wenn Ihr mit Eurem Smartphone oder Tablet unterwegs seid, loggt Ihr Euch mit hoher Wahrscheinlichkeit in das eine oder andere WLAN ein. Android speichert die Zugangsdaten zu den drahtlosen Netzwerken dauerhaft auf dem Gerät, ihr könnt sie aber auch ganz einfach wieder entfernen.

Das ist zum Beispiel dann hilfreich, wenn Ihr nicht mehr die nötigen Zugriffsdaten für öffentliche, nicht-kostenlose WLAN-Hotspots besitzt. In einem solchen Fall verbindet sich Euer Android-Smartphone oder Tablet nämlich automatisch wieder mit dem Netzwerk, sobald Ihr in dessen Nähe seid, kann dann aber mangels passender Zugriffsdaten keine Daten mehr empfangen oder senden – Ihr seid also trotz WLAN offline.

So erging es mir, als ich nach dem Ende eines Telekom-Vertrags nicht mehr über die so ziemlich überall in Deutschland verfügbaren Hotspots der Telekom surfen durfte. Mein Handy verband sich beim Gang durch Köln gefühlt alle fünf Minuten mit einem anderen Hotspot, war in der Zeit aber völlig offline.

Gespeicherte WLAN-Zugänge löschen

Um ein einmal gespeichertes WLAN unter Android zu entfernen, öffnet Ihr einfach die Einstellungen des Geräts und navigiert in den Bereich „WLAN“. Hier tippt Ihr oben rechts auf die drei Punkte, um die Optionen zu öffnen, und tippt im aufklappenden Menü auf „Gespeicherte Netzwerke“.

In diesem Menü zeigt Android alle WLAN-Zugänge an, die Ihr bislang auf dem Gerät eingerichtet habt. Tippt Ihr einen Eintrag an, könnt Ihr durch Auswahl des Punkts „Vergessen“ dafür sorgen, dass sich Euer Androide in Zukunft nicht mehr ungefragt in das Netzwerk einloggt.

Mit einem Tipp sorgt Ihr dafür, dass sich Euer Smartphone oder Tablet nicht mehr mit einem WLAN verbindet

Alternativ dazu könnt Ihr Eurem Smartphone oder Tablet auch abgewöhnen, sich automatisch mit dem WLAN zu verbinden. Drückt und haltet dazu mit dem Finger auf den entsprechenden Namen des WLANs und deaktiviert im aufklappenden Menü den Haken bei „Automatisch verbinden“. Ab sofort verbindet sich das Smartphone nur noch dann mit dem WLAN, wenn Ihr es in den Einstellungen aktiv auswählt.

Auf Wunsch verbindet sich Euer Androide nur noch manuell mit einem bereits gespeicherten WLAn

Auf diese Weise sorgt Ihr für Ordnung in Euren WLAN-Einstellungen und verhindert, dass Ihr durch Einwahl ins falsche Netzwerk plötzlich unterwegs offline seid.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung

Kommentare