Helligkeit, Kontrast und Lautstärke am Drittanbieter-Monitor an einem Mac regeln? Wir haben eine Lösung gefunden.

Eine der ärgerlichsten Beschränkungen unter Mac OS X ist die Tatsache, dass externe Displays ohne spezielle OS X-Treiber nicht direkt vom Mac aus eingestellt werden können: Für das Ändern von Helligkeit, Kontrast oder der Lautstärke der internen Boxen muss das Bildschirm-Menü bedient werden, was wirklich stört. Dank der DDC/CI-Schnittstelle und einem kleinen Mac-Tool ist die Bedienung aber trotzdem möglich – allerdings mit Einschränkungen, denn das Tool funktioniert nicht an jedem Mac.

DDC Panel regelt Helligkeit, Kontrast und Lautstärke

Nach langem Suchen bin ich auf das kostenlose DDC Panel gestoßen: Das kleine Tool eines Mitglieds des TonymacX86-Forums erlaubt das Ansteuern eines externen Monitors am Mac über die DDC/CI-Schnittstelle, die von OS X nicht offiziell unterstützt wird. Die Bedienung ist denkbar einfach: Tool installieren, starten und am Regler „Display“ zwischen den Displays umschalten. Das externe Display lässt sich jetzt regeln.

Mit DDC Panel lassen sich externe Bildschirme regeln.

Achtung: Abstürze möglich!

Hier auf meinem 2011er iMac mit Yosemite, AMD-Grafik (AMD Radeon HD 6750M) und einem zusätzlichen Dell UZ2215H-Monitor am Thunderbolt/Display-Port funktioniert DDC Panel nach Aktivierung der DDC/CI-Schnittstelle am Monitor (in den Einstellungen des Bildschirms) absolut problemlos, Helligkeit, Kontrast und Lautstärke lassen sich ohne Weiteres einstellen. Kollege Hofferbert mit Mac Mini 2012 (Intel HD4000-Grafik) und Monitoren anderer Hersteller klagte jedoch über Totalabstürze seines Macs beim Start des Programms.

DDC/CI sollte im Monitor-Menü aktiviert sein.

Achtung! Wir empfehlen dringend, das Tool nur auszuprobieren, wenn Ihr vorher alle offenen Dokumente abgespeichert habt und über ein aktuelles Time-Machine-Backup verfügt. Wir übernehmen keine Garantie für irgendwelche Probleme, die durch das DDC-Panel auftreten!

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Sag' Deine Meinung

Kommentare