Das Mediacenter Kodi für Android musste bislang umständlich per Sideloading installiert werden. Damit ist jetzt Schluss: Kodi im Play Store angekommen!

Kodi, das Allround-Mediacenter für ziemlich viele Geräte, ist bekanntlich ein Dauerbrenner hier auf Tutonaut. Ob es um die Installation von Kodi auf dem Amazon Fire TV oder Fire TV Stick oder auch die allgemeine Einrichtung samt Metadaten, Kodi-Fernbedienung und anderen Tricks und Anleitungen geht, Kodi-Tutos sind bei Euch beliebt. Für alle Kodi-Fans, die mit einem Android-Smartphone oder Tablet unterwegs sind, haben wir daher eine gute Nachricht: Ihr dürft Kodi ab sofort ganz offiziell über den Google Play Store installieren.

Die Kodi-Macher haben sich nach einer längeren Beta-Phase dazu entschlossen, den Download von Kodi für alle kompatiblen Android-Geräte freizugeben. Die Voraussetzung dafür ist ein Android-Smartphone oder Tablet, auf dem mindestens die Android-Version 4.2 läuft. Der Download ist rund 50 Megabyte groß und kommt gleich mit dem Touchscreen-optimierten Kodi-Theme reTouched, sodass die Bedienung von Kodi auf dem Touchscreen ein gutes Stück komfortabler ist, als mit der Standard-Optik des Mediacenters. Um dieses Theme zu aktitivieren, müsst Ihr zunächst im Menü „Settings – Appearance – Skin“ die entsprechende Oberfläche aktivieren.

Kodi für Android kann ab sofort über den Google Play Store geladen werden

Hier könnt Ihr auch gleich dafür sorgen, dass Kodi für Android auf Deutsch dargestellt wird. Mehr dazu und zu den weiteren wichtigen Einstellungen von Kodi lest Ihr in Mircos umfassender Serie, die sich auch auf die Mobilversion von Kodi anwenden lässt.

Kodi für alle

Die aktuelle Version von Kodi für Android aus dem Play Store basiert bereits auf der Version 15.0 (a.k.a „Isengard“), die eine Reihe interessanter Neuerungen und Optimierungen mit sich bringt, die wir Euch hier vorstellen. Ich habe die Version kurz auf dem Google Nexus 5 und dem Nexus 7 2013 angetestet und es scheint alles zu funktionieren.

Auf dem Smartphone oder Tablet ist Kodi sogar aktueller als auf dem Computer

Mit der Veröffentlichung von Kodi im Google Play Store wird die mobile Nutzung des Open Source-Mediacenters auf jeden Fall ein gutes Stück komfortabler, könnt Ihr Euch doch den Umweg über App-Sideloading ersparen, der bislang Voraussetzung für die Installation war. Wir hoffen, dass Google nicht über kurz oder lang meckert und das System wieder rausschmeißt. Kodi für iOS im App Store werden wir nämlich vermutlich in diesem Leben nicht mehr zu Gesicht bekommen 😉

Download: Kodi für Android im Google Play Store

[via Android Police]

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung

Kommentare

  • ich warte gerade auf mein neues nexus 5x, und mein tablet, bin schon gespannt, wie kodi da läuft, leider,muss ich, nach einem schweren schlaganfall, sehr viel zeit in krankenhäusern verbrigen, das wäre es ein segen, wenn kodi auf meinem android tablet, flüssig läuft, , würde mir viel geld ersparen, denn die krankenhäuser, verlangen immer richtig kohle fürs tv, und dann auch noch für mittelalterliche 50cm geräte, und nur standartprogramme, erstes zweites, drittes, und mit etwas glück rtl

    • Hallo Thomas,

      aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Kodi auf dem Nexus 5x gut funktioniert. Hängt natürlich auch von den Anwendungsszenarien und den gewählten Dateitypen etc. ab, das meiste sollte aber funktionieren. Noch ein Extra-Tipp: Installier dir zusätzlich noch SPMC aus dem Play Store. Dabei handelt es sich um eine alternative Kodi-Version, die zusätzliche Optimierungen für Android enthält. Hat bei mir zum Beispiel geholfen, bestimmte Videos abzuspielen, bei denen in Kodi kein Ton ausgegeben wurde.

      Noch viel wichtiger aber: Alles Gute für dich und vor allem eine gute und schnelle Genesung! Ich war selber kürzlich wegen einer (wesentlich kleineren) Sache für ein paar Tage im Krankenhaus und konnte mir da dank Kodi und co. gut die Zeit vertreiben 🙂

  • top ap, da ich nach einem Schlaganfall, sehr viel zeit in Krankenhäusern verbringe, und die sich das fernsehen, auf ihren mittelalter Geräten fürstlich bezahlen lassen, hat mir Kodi, auf dem tablet, acer iconia 10 schon eine menge Geld gespart, und das TV Erlebnis, auf dem Tablet mit kodi, ist wesentlich umfangreicher, als das von den Hospitälern, für viel Geld angebotenen, außerdem, kann ich auf meinem 10″display, viel mehr erkennen, als vom Bett aus, auf der minni röhre, vom Krankenhaus, rundum eine tolle Sache