Mit Magine könnt Ihr alle TV-Sender kostenlos im Browser und auf Euren Mobilgeräten streamen. Wir zeigen Euch, was Ihr dazu tun müsst.

Auch wenn immer mehr Sendungen der großen TV-Sender in Form der diversen Mediatheken ins Internet wandern, sind komplette TV-Livestreams auf legalem Wege immer noch eine Seltenheit. Mit Magine ist nun ein neuer Service in die offene Betaphase gegangen, mit dem Ihr die Programme der privaten und öffentlich-rechtlichen Sender derzeit komplett kostenlos über das Internet streamen könnt.

Für die Anmeldung bei Magine könnt Ihr wahlweise ein Facebook- oder ein Google+-Konto verwenden oder euch alternativ per E-Mail registrieren. Außerdem müsst Ihr Eure Handynmummer angeben, was sicherlich nicht jedermanns Sache ist. Magine spricht in seinen FAQs davon, dass dies aufgrund der Beschränkung der Inhalte auf Nutzer aus Deutschland geschehe und die Nummer für nichts anderes verwendet wird…

Ist die Anmeldung erledigt müsst Ihr gegebenenfalls noch das Silverlight-Plug-in für Euren Browser installieren (eine Praxis, die ich hier ein wenig kommentiert habe) und dann kann der Fernsehspaß beginnen. Über die Programmübersicht seht ihr, was gerade läuft und schaltet per Klick auf den jeweiligen Sender. Bei einigen Sendungen könnt Ihr die Wiedergabe sogar unterbrechen und zu einem späteren Zeitraum fortsetzen, ob es klappt, müsst Ihr einfach ausprobieren. Eine Aufnahmefunktion fehlt Magine derzeit noch, vielleicht kommt so etwas später.

Magine läuft im Browser und lässt sich auf Wunsch in den Vollbildmodus umschalten

Magine für Android und iOS

Praktisch: Über die kostenlosen Apps für iOS und Android könnt Ihr über Euere Magine-Konto auch auf dem iPad, dem iPhone oder einem Android-Smartphone oder Tablet fernsehen, was in der Praxis meist sehr gut funktioniert. Die Bedienung ist intuitiv, die Bildqualität und die Stabilität des TV-Streams unserer Meinung nach völlig in Ordnung.

Derzeit bietet Magine sein komplettes TV-Portfolio von immerhin 72 Sendern kostenlos an, wobei zumindest das Kindersender-Paket mit Nickelodeon und Co. mittelfristig 4,99 Euro im Monat kosten soll – solange das der Fall ist, stellt der Dienst unserer Meinung nach eine gute Lösung für den TV-Empfang in der Küche, auf dem Balkon oder…öhm… im Badezimmer dar. Ob und wann auch die Standard-Pakete bei Magine kostenpflichtig werden, ist derzeit zumindest offiziell noch offen. Der schon länger am Markt aktive Konkurrent Zattoo hat kürzlich den Preis seines Monatsabo faktisch verdoppelt, nachdem kurz zuvor die lange von den Nutzern geforderten Sender der ProSiebenSat1-Gruppe ins Paket aufgenommen wurden.

Über die Magine-App könnt Ihr komfortabel auf Tablet oder Smartphone fernsehen (hier die Programmübersicht der iPad-App)

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung

Kommentare

  • Soweit ich das sehe zumindest alle derzeit frei empfangbaren, inklusive Spartensender wie Pro Sieben MAXX, RTL Nitro, Joiz, ZDF Neo und natürlich DMAX – man kann also auch was von den Zombie Preppers lernen 😉

  • Stand heute: Kosten sind erst nach Registrierung/Abschluss des Probe-Abos ersichtlich – sollte sich kein geistig gesunder Mensch drauf einlassen. Überhaupt ist die Website ein Witz, lediglich über den Hilfe-Bereich gibt es überhaupt ein paar Infos. Und: Entfernt man aus den abonnierten Paketen einen Sender, gibt es dafür sage und schreibe 10/25 Cent Rabatt. Wenn ich umgekehrt Pay-TV für 10 Cent pro Monat abonnieren könnte, wäre ich dabei … Absoluter Bullshit.