Notepad++ mit vorgegebenen Dateien starten und jede Menge Zeit sparen. Praktisch ist das für Projektarbeit und zum Durchforsten größerer Dateisammlungen.

Wer viel mit Texten arbeitet, wird sich über ein Notepad++-Feature freuen: Alle zuletzt geöffneten Dateien werden beim Start mit geöffnet – Sessions, wie Ihr sie von Browsern kennt. Solche Sessions lassen sich auch manuell speichern und laden – praktisch, wenn Ihr etwa in mehreren Projekten mit jeweils mehreren Dateien arbeitet. Ihr könnt Notepad++ aber auch direkt mit dem gewünschten Datei-Pool starten – das spart ein paar Klicks.

Dazu erstellt Ihr einfach einen individuellen Starter, also eine Verknüpfung mit passenden Startoptionen – was wir Euch hier zeigen. Um Notepad++ mit Dateien oder einer Session zu starten, könnt Ihr dann folgende Befehle nutzen:

"notepad++.exe" -openSession d:\projekte\tutonaut-session
"notepad++.exe" d:\datei1.txt c:\datei2.txt 

Alternativ lassen sich auch alle TXT-Dateien (oder welche auch immer) in einem Ordner, auf Wunsch rekursiv (-r), öffnen:

"notepad++.exe" -r d:\projekte\*.txt

Eine solche Verknüpfung ist auch praktisch, wenn Ihr häufig große, fremde Texthaufen durchforsten wollt: Kopiert einfach die ganze Ordner-Hierarchie in das hier festgelegte Verzeichnis und schon öffnet ein Doppelklick hier im Beispiel alle TXT-Dateien aus allen Unterordnern.

Notepad++ ist der vielleicht beste Texteditor überhaupt – und mit dank Sessions perfekt für die Projektarbeit geeignet.

Übrigens: Wir haben mittlerweile allerlei Notepad++-Artikel. Und weitere Command Line Switches für Notepad++ gibt es hier.

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Am Anfang war der C-64 des großen Bruders des besten Freundes in der Grundschule ...

Der echte Technikwahn kam dann mit einer Ausbildung bei Saturn - als Computer noch erklärt werden mussten, Soundkarten benötigten, ein gutes Monatsgehalt kosteten und das Internet nur bei Nerds und mit 38 kbp/s lief, bestenfalls.

Ein Studium der Informationswirtschaft und ein paar Jahre als Redakteur bei Data Becker später, sitzt hier ein freier Journalist, der auf Old-School-Computing (cli ftw!), Free Software, Frickelei, Kodi und "Hundedinger" steht - und Grauseligkeiten wie Bild und Heftig.co zutiefst verabscheut.

Und sonst so? Sauerländer, BSI-Mitarbeiter, untalentierter Musikinstrumentebesitzer und seit 24 Jahren Skateboarder, ein ziemlich alter. Und manchmal kommt das abgebrochene Philo-Studium wieder durch ...

Sag' Deine Meinung