Facebook zwingt seine User zur Installation des Facebook Messengers. Doch es geht auch ohne die Nerv-App – wir zeigen Euch, wie ihr ohne Messenger chattet!

Facebook ist Mist – oh, halt, das hatten wir ja schonmal… Aber ernsthaft, wer noch daran zweifelt, das Mark Zuckerberg und seine Schergen die Nutzer Ihres Dienstes nach allen Regeln der Kunst trollen, den dürfte mit dem Zwangsumstieg auf den Facebook-Messenger vom Gegenteil überzeugt worden sein. Worum geht es? Nun, wie schon im April angekündigt macht Facebook mittlerweile ernst und verlangt die Installation einer zweiten App auf Eurem Smartphone oder Tablet, wenn Ihr mobil mit Euren Facebook-Freunden chatten wollt. Das führte zwar traditionell zu Protesten in der Facebook-Gemeinde (schön zu sehen an den Bewertungen in Apples App Store), aber ebenso traditionell ist dies den Facebook-Machern ziemlich Schnuppe. Doch es gibt eine Möglichkeit, auch ohne Facebook-Messenger weiter mit Euren Freunden in Kontakt zu bleiben – wir zeigen Euch, wie es geht!

Das lohnt sich, denn in der Praxis ist der Facebook Messenger anscheinend ziemlicher Müll. Nicht nur beschweren sich viele User über Abstürze und zusätzliche Akku-Belastungen, auch die unzähligen Rechte, die die App zumindest in Ihrer Android-Version einfordert, stößt vielen Facebook-Fans sauer auf (wobei diese fairerweise gar nicht sooooo dramatisch sind, wie Android Central klarstellt). Offiziell gibt es also zwei Optionen: Entweder ihr installiert eine zweite Facebook-App, um zu chatten (warum auch immer das nötig sein soll), oder aber, ihr lasst es. Doch zumindest bislang gibt es noch ein Hintertürchen, über das Ihr ebenfalls per iPhone, Android, iPad, Windows Phone oder was auch immer Nachrichten mit Euren Freunden schreiben dürft: die mobile Seite von Facebook.

Möglichkeit 1: Direkt im mobilen Browser bei Facebook chatten

Die einfachste Möglichkeit, den Facebook-Chat ohne Messenger zu verwenden, ist der Aufruf der mobilen Seite von Facebook über den Smartphone- oder Tablet-Browser Eurer Wahl. Öffnet einfach diesen Link: https://m.facebook.com/messages?_rdr und loggt Euch ein, und ihr landet direkt bei den Facebook-Nachrichten. Wir haben diesen Trick unter anderem im Safari-Browser für iOS, in Google Chrome und Firefox für Android sowie im Internet Explorer für Windows Phone 8 getestet. Am besten erstellt Ihr Euch ein Lesezeichen, damit Ihr noch schneller auf die Nachrichten zugreifen könnt.

Als Alternative zum Facebook Messenger könnt Ihr über die Mobilseite von Facebook Nachrichten verschicken. Das funktioniert in so ziemlich allen Smartphone- und Tablet-Browsern (im Beispiel Firefox für Android)

Möglichkeit 2: Facebook über eine alternative App nutzen

Da nicht nur der Facebook Messenger selbst, sondern auch die „eigentliche“ Facebook-App ziemlicher Mumpitz ist, kann es sich auch lohnen, den ganzen Dienst direkt über eine alternative App zu nutzen. Zumindest Android-User finden eine solche in Tinfoil for Android, die den Facebook-Chat mit allen Funktionen integriert. Warum sich die Installation lohnt und was die App alles kann, zeigen wir Euch in unserem Tipp.

Tinfoil for Facebook ersetzt die Facebook-App unter Android komplett. Mit dabei ist auch die Möglichkeit, mit Euren Freunden Nachrichten zu schreiben

Facebook Messenger: Die Nachteile der mobilen Nutzung

Wir wollen Euch an dieser Stelle nicht verschweigen, dass der Verzicht auf den Facebook Messenger auch einige Nachteile mit sich bringt. Der wohl größte ist der Wegfall von Push-Benachrichtigungen, die Euch jederzeit über neue Nachrichten im Facebook-Chat informieren – ihr müsst manuell nachschauen, ob es etwas neues gibt. Im Umkehrschluss freut sich dafür Euer Smartphone-Akku, da Push-Updates Energie saugen.

Außerdem kann es natürlich passieren, dass Facebook mittelfristig auch die mobile Seite umstellt und die Chat-Nutzung unmöglich macht. Allerdings würden die Macher dann auf die weltweit immer noch verbreiteten Feature-Phones verzichten, die keine Apps installieren dürfen – zumindest mittelfristig dürfte das also nicht passieren.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung

Kommentare

  • Bei mir funktioniert leider keiner eurer Tipps… Tinfoil stürzt beim Versuch die Nachrichten zu öffnen ab und der Browser verweist mich nur auf den Fb-Messenger, schließen kann ich dieses Fenster auch nicht. Sehr miese Tour von Facebook…dann lieber kein mobiles chatten.