Eine Runde Pac-Man, Pong und Co. reicht Euch nicht? Dann spielt die Retro-Spiele doch einfach alle gleichzeitig! Pacapong macht es kostenlos möglich.

Lust auf eine volle Breitseite aus Spiele-Nostalgie? Dann ist PacaPong genau das Richtige für Euch! Das kostenlose Spiel vereint die Gaming-Klassiker Pac Man, Pong und Space Invaders in einem einzelnen Spiel. Der Ergebnis ist ein herrlich-hektischer Zeitvertreib für zwei Spieler, den Ihr kostenlos unter Windows, Linux und Mac OS X zocken dürft.

Das Spielprinzip von Pacapong ist vergleichbar simpel wie die drei Vorlagen: Ihr steuert die beiden Pong-Paddel in vier Richtungen und könnt damit Pac-Man durch ein Labyrinth abfeuern. Der Allesfresser manövriert per Zufallsprinzip durch die Reihen, wobei er (hoffentlich) nicht mit einem Geist zusammenstößt (es sei denn, er hat vorher eine Power-Pille verspeist). Der Spieler auf der anderen Seite muss Pac-Man auffangen und zurückfeuern. Erschwert wird das Ganze durch die Angriffe der Space Invaders, die per Paddel abgewehrt müssen. Abgerundet wird der hektische Retro-Reigen durch Kurzauftritte von Nintendos Kultaffe Donkey Kong, der immer mal wieder mit einem Tonnenangriff für zusätzliche Action sorgt.

Hektisch, simpel, spaßig – Pacapong verknüpft klassische Spielideen zu einem neuen Konzept

Pacapong ist das Ergebnis eines Programmierwettbewerbns im Rahmen des „Ludum Dares„. Dabei hatten die Entwickler 48 Stunden Zeit ein Spiel zu einem Thema zu entwickeln – in diesem Fall eben Pong. Die anderen Titel findet ihr auf der Übersichtsseite – wer also schon immer einmal Pong in über 200 Varianten spielen wollte, ist hier richtig 😉

Auch ohne den Auftritt von Donkey Kong hält Euch Pacaapong ordentlich auf Trab

Zu den anderen Titeln kann ich zugegebnermaßen nicht viel sagen, aber Pacapong ist meiner Meinung nach auf jeden Fall eine Runde wert – und zwar nicht nur, wenn man ein Faible für Retro-Games hat! Auf der Homepage von Entwickler kingPenguin findet Ihr das Gratis-Spiel als Version für Windows, Mac OS X und Linux.

[via Mashable]

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung