Der Google Chromecast kann nicht nur per App streamen, sondern auch den Bildschirm Eures Androiden auf den Fernseher spiegeln – wir zeigen Euch, wie es geht.

Googles Chromecast ist ein interessanter Allrounder: Einerseits fehlt dem Streaming-Stick die Möglichkeit, Apps direkt zu installieren, wie es beispielsweise der Nexus Player oder Amazons Fire TV können, andererseits bietet er für relativ kleines Geld eine ganze Reihe netter Features. Zu den praktischsten gehört die Möglichkeit, den kompletten Bildschirminhalt Eures Smartphones oder Tablets auf den TV zu übertragen.

Die noch relativ junge Mirror-Funktion wurde von Google im Sommer per Update für den Chromecast nachgelegt. In der Praxis funktioniert die Bildschirmübertragung vom Android-Device auf den Chromecast-TV mittlerweile wirklich gut und mit nur geringer Verzögerung. Sie ist damit eine hervorragende Möglichkeit, Apps und Inhalte auf den Chromecast zu streamen, die eben dieses Feature offiziell noch gar nicht unterstützen. Das beste dabei: Das Screen-Mirroring überträgt auch den Ton der Apps – und zwar auch, wenn Ihr den Bildschirm ausschaltet. Dadurch könnt Ihr endlich auch zickige Apps wie Spotify auf den Chromecast übertragen, ohne auf Behelfslösungen wie SpotiCast zu setzen.

Mit einem Fingerstreich übertragt Ihr alle Inhalte von Eurem Android-Smartphone per Chromecast auf Euren Fernseher (…man möge mir die schlechte Aufnahme verzeihen 😉 )

Die Einrichtung der Bildschirmübertagung auf den Chromecast ist ganz einfach: Verbindet den Chromecast und Euer Smartphone oder Tablet mit dem gleichen WLAN und äffnet dann die Chromecast-App. Hier öffnet Ihr das Seiten-Menü und wechselt zum Menüeintrag „Bildschirm übertragen“ tippt auf den gleichnamigen Button und wählt anschließend den Chromecast aus, auf den Ihr Euren Bildschirm spiegeln wollt. Das Mirroring beginnt sofort und wird erst beendet, wenn Ihr es im gleichen Menü wieder deaktiviert. Über die Benachrichtigungsleiste von Android könnt Ihr außerdem schnell in die App gelangen.

Die Einrichtung der Bildschirmübertragung ist ein Klacks

Ein Wermutstropfen: Leider funktioniert die Bildschirmübertragung auf den Chromecast derzeit nur auf einer nur für eine Handvoll Android-Smartphones und Tablets. Zwar ist die Liste an Chromecast-kompatiblen Smartphones seit dem Start des Features im Juli 2014 um einige Modelle gewachsen (ursprünglich waren neben Googles Nexus-Reihe unter anderem das Samsung Galaxy S4 und S5, das HTC One und das LG G2 und G3 dabei), doch der Chromecast-Mirror-Club ist immer noch vergleichsweise exklusiv; auch iPhone-Nutzer müssen draußen bleiben, obwohl es durchaus Chromecast-fähige Apps für iOS gibt.

Eine gute Nachricht gibt es aber für diejenigen unter Euch, die zwar kein offiziell Mirror-kompatibles Smartphone besitzen, dieses aber gerootet haben. Im XDA-Forum hat ein fleißiger Frickler eine Root-App namens „MirrorEnabler“ entwickelt, mit der Ihr – zumindest theoretisch – jedes Android-Smartphone oder Tablet auf den Chromecast spiegel könnt. Die Liste von Smartphones, die mit MirrorEnabler Chromecast-kompatibel gemacht werden kann, ist lang und umfasst sogar Google-fremde Geräte wie das Amazon Kindle Fire HD 8.9 sowie älteren Smartphones wie dem Samsung Galaxy S III und dem „kleinen“ Motorola Moto G. Mangels passender (und vor allem gerooteter 😉 ) Hardware habe ich aber im Moment keine Möglichkeit, die vom Entwickler als experimentell eingestufte App zu testen. Falls es jemand von Euch ausprobiert, würden wir uns sehr über ein kleines Feedback freuen 🙂

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung

1 Kommentar

  • Hallo
    ich den xbmc auf meine Samsung galaxy s 3 installiert, und habe einen lg smart Fernseher , wie kriege ich den xbmc zu den tv ohne weitere geräte übertragen besteht hierzu irgendwie eine möglichkeit? Danke imvorraus.