Störende Systemprozesse verbergen sich an verschiedenen Stellen in Mac OS X und bremsen Euren Mac aus. Mit KnockKnock könnt Ihr sie aufspüren und entfernen.

Ich habe schon oft darüber geschrieben, wie es möglich ist, Mac OS X schneller zu machen – egal ob auf einem alten oder einem neuen Mac. Ursächlich für Performance-Probleme sind, wenn Betriebssystem-Bugs und ein übervoller Arbeitsspeicher auszuschließen sind, vor allem störende Systemprozesse. Die sind allerdings nicht ganz einfach aufzuspüren. Mit einem speziellen Tool ist das jetzt kein Problem mehr.

Mit KnockKnock sehen, welche Systemprozesse laufen

Das Gratis-Tool KnockKnock hilft dabei, die lästigen Systemressourcenfresser aufzuspüren: Nach einem kurzen Scan listet das Programm alle Kernel Extensions, Launch Items, Login Items, Browser Extensions und so weiter auf, die im System installiert sind, aber normalerweise nicht zu Mac OS X gehören. Das sind in der Regel Dienstprogramme installierter Software wie etwa Parallels, EyeTV oder Hardware-Treiber.

… oder Login-Items an und ermöglicht deren einfache Entfernung.

Virenanalyse und einfache Möglichkeit, die Extensions zu entfernen

Praktisch: KnockKnock bewertet die Prozesse auch nach Schädlingskriterien von VirusTotal, wodurch auf einen Blick erkennbar ist, ob es sich zum Beispiel um einen Trojaner handelt. Doch auch Nicht-Trojaner sind nicht selten echte Ressourcenfresser, dann nämlich, wenn sie noch im System herumhängen, obwohl das zugehörige Programm längst gelöscht ist. In einem solchen Fall lassen sie sich mit einem Klick im Finder anzeigen und gegebenenfalls entfernen. Leider fehlt dem Tool noch die Möglichkeit, die Hintergrund-Tasks einer Software zuzuordnen, ein bisschen Mitdenken ist also gefordert.

KnockKnock zeigt Kernel Extensions…

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Sag' Deine Meinung