Ihr wollt Windows 10 als virtuelle Maschine gefahrlos ausprobieren? Dann ladet es Euch direkt als fertiges Paket herunter – und zwar direkt von Microsoft!

Der Windows 10-Zug ist in voller Fahrt, laut Microsoft wurden bereits über 80 Millionen Installationen des aktuellen Betriebssystems verzeichnet. Falls Ihr noch nicht umgestiegen seid, aber dennoch Lust habt, Windows 10 in einer sicheren Umgebung auszuprobieren, sind virtuelle Maschinen einmal mehr das Mittel der Wahl. Erfreulicherweise sieht man das auch bei Microsoft so und bietet eine fertig konfigurierte virtuelle Maschine mit Windows 10 zum kostenlosen Download an.

Diese VM könnt Ihr ganz einfach herunterladen und mit kostenlosen oder auch kommerziellen Virtualisierungslösungen wie VirtualBox, Parallels oder VMWare einrichten. Die virtuelle Maschine bietet ein vorinstalliertes Windows 10 und lässt sich für 90 Tage ohne jede Einschränkung nutzen. Nach den drei Monaten könnt Ihr wahlweise eine neue VM einrichten oder aber mithilfe der Snapshot-Funktion Eurer VM-Lösung zu einem funktionierenden Zustand zurückkehren (diese Vorgehehnsweise wird von Microsoft selbst empfohlen!). Wie das zum Beispiel bei VirtualBox funktioniert, zeigen wir Euch in dieser Anleitung.

Erfreulicherweise müsst Ihr Euch nicht einmal bei Microsoft anmelden, um Windows 10 kostenlos zu testen. Besucht einfach den Download-Bereich von dev.modern.ie und klickt auf das Gastsystem, unter dem Ihr Windows 10 ausprobieren möchtet (Microsoft bietet die virtuelle Maschinen neben Windows auch für Mac OS X- und Linux-Systeme an). Wählt dann bei „Virtual Machine“ den Eintrag „Microsoft Edge on Win 10“ und bei „Select Platform“ das Virtualisierungsprogramm Eurer Wahl. Anschließend erscheint auf der rechten Seite der Link „Download ZIP“, über den Ihr das komplette virtuelle Win 10 herunterladen könnt.

Auf Modern.ie könnt Ihr Windows 10 kostenlos als virtuelle Maschine herunterladen

Nach dem Download müsst Ihr das Paket nur noch entpacken und in Eure VM-Lösung importieren. Wie das bei VirtualBox funktioniert, zeigen wir Euch in dieser Anleitung. Wie gesagt ist die Windows 10-VM 90 Tage voll einsatzfähig und damit ideal geeignet, um das System zu testen oder auch Programme auf Kompatibilität zu Windows 10 zu überprüfen.

Es gibt zwei Besonderheiten zu beachten: Das Passwort für die vorkonfigurierten Windows-VMs von Modern.ie lautet grundsätzlich und kreativ „Passw0rd!“ (ohne Anführungszeichen). Die zweite Besonderheit: Nach dem Download ist Windows 10 auf die englische Benutzerführung eingestellt. Das könnt Ihr aber ganz einfach ändern. In dieser Anleitung zeigen wir Euch, wie Ihr das System auf Deutsch umstellen könnt.

Windows 10 auszuprobieren ist dank virtuellen Maschinen so einfach wie noch nie

Alle Windows-Versionen als virtuelle Maschine herunterladen

Übrigens könnt Ihr auf der runderneuerten Modern.ie-Seite auch alle anderen Windows-Versionen von XP über Windows 7 bis hin zu Windows 8.1 als kostenlose virtuelle Maschine herunterladen. Zwar ist das Projekt in erster Linie für Entwickler gedacht, es lohnt sich aber auch für alle, die einfach nur eine fertig eingerichtete virtuelle Maschine mit Windows haben möchten, ohne sich um Ärgernisse wie Lizenzen etc. kümmern zu müssen. Alternativ könnt Ihr natürlich auch ein Image von Windows 10 herunterladen und damit eine neue virtuelle Maschine einrichten.

Mehr zu Windwos 10 findet Ihr auf unserer Übersichtsseite. Eine ebenso umfangreiche wie anfängertaugliche Einführung in die Welt der virtuellen Maschinen und der damit verbundenen Möglichkeiten liefert Mirco Euch hier.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung

Kommentare