Retro-Effekte kann jeder, aber nur ein Spezialist kann das so gut, so schnell, so einfach: XnRetro bietet reichlich vorgefertigte Retro-Effekte, erlaubt manuelle Korrekturen per Schieberegler und hat eigene Bereiche für Licht (-alterung), Vignetten und Rahmen. Leider lassen sich die Rahmen nicht an das tatsächliche Bildformat anpassen – das ist aber auch das einzige Manko. Die wirklich sehr guten Ergebnisse dürft Ihr dann via Flickr, Picasa, Facebook, Tumblr, Imgur und weiteren Diensten teilen.

Retro-Effekte kann jeder, aber nur ein Spezialist kann das so gut, so schnell, so einfach: XnRetro bietet reichlich vorgefertigte Retro-Effekte, erlaubt manuelle Korrekturen per Schieberegler und hat eigene Bereiche für Licht (-alterung), Vignetten und Rahmen. Leider lassen sich die Rahmen nicht an das tatsächliche Bildformat anpassen – das ist aber auch das einzige Manko. Die wirklich sehr guten Ergebnisse dürft Ihr dann via Flickr, Picasa, Facebook, Tumblr, Imgur und weiteren Diensten teilen.

XnRetro kann nur eines, Retro – das aber hervorragend!

Nicht mehr lang, und das ist Standard: Fertige Bilder teilt Ihr direkt über die GUI.

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Am Anfang war der C-64 des großen Bruders des besten Freundes in der Grundschule ...

Der echte Technikwahn kam dann mit einer Ausbildung bei Saturn - als Computer noch erklärt werden mussten, Soundkarten benötigten, ein gutes Monatsgehalt kosteten und das Internet nur bei Nerds und mit 38 kbp/s lief, bestenfalls.

Ein Studium der Informationswirtschaft und ein paar Jahre als Redakteur bei Data Becker später, sitzt hier ein freier Journalist, der auf Old-School-Computing (cli ftw!), Free Software, Frickelei, Kodi und "Hundedinger" steht - und Grauseligkeiten wie Bild und Heftig.co zutiefst verabscheut.

Und sonst so? Sauerländer, BSI-Mitarbeiter, untalentierter Musikinstrumentebesitzer und seit 24 Jahren Skateboarder, ein ziemlich alter. Und manchmal kommt das abgebrochene Philo-Studium wieder durch ...

Sag' Deine Meinung

1 Kommentar