Die FritzBox 6490 kann Kabelfernsehen auf den Rechner streamen. Die Einrichtung ist (k)ein Kinderspiel. Anschließend könnt Ihr gratis per Stream fernsehen.

Vielleicht wusstet Ihr es noch nicht: Wenn Ihr eine FritzBox 6490 für den Kabelanschluss Euer Eigen nennt, könnt Ihr damit ganz bequem an Eurem Rechner fernsehen – ohne zusätzliche Hardware! Wie? Nun: Die FritzBox 6490 hat einen integrierten DVB-C Kabeltuner für Euren Gratis TV-Stream. Und da sie ja sowieso am Kabelanschluss hängt, greift sie hier ohne Weiteres das TV-Signal ab. Doch wie kommt das auf Euren Rechner? Wir zeigen es Euch!

1. Sender tunen

Loggt Euch zunächst über Euren Internet-Browser bei Eurer FritzBox ein. Klickt auf DVB-C -> Sendersuchlauf und lasst diesen einfach mit den Voreinstellungen durchlaufen, wie Ihr es von Eurem TV-Gerät kennt. Das kann eine Weile dauern. Brüht Euch einen Kaffee und wartet darauf, dass die FritzBox fertig ist. Ihr habt den Menüpunkt nicht? Dann müsst Ihr ein wenig hacken.

Fritz-DVB-C-1

Die FritzBox 6490 besitzt einen integrierten Kabeltuner.

2. Senderliste einsehen

Unter DVB-C -> Senderliste findet Ihr jetzt alle Sender, die die FritzBox gefunden hat, aufgeteilt auf „SD“ für Standardauflösung, „HD“ für hochauflösende Sender und Radio für, Ihr ahnt es, Radiosender. Wenn Ihr einen der Sender anklickt, könnt Ihr auch schon Fernsehen schauen oder Radio hören. Wobei… Stopp! Auf meinem Mac ging das natürlich erst einmal nicht. Und auch in der Windows-VM wollte sich nichts tun, außer dass sich ein Playlist-Download anbot.

Fritz-DVB-C-2

Nach dem Sendersuchlauf seht Ihr die Sender, die die FritzBox gefunden hat.

3a. (Mac) VLC Web Plugin auf den Mac laden und installieren

Was auf dem Mac fehlt, ist das VLC Web Plugin, das Ihr braucht, um den RTSP-Stream der FritzBox im Browser anschauen zu können. Ladet das Plugin von der Mac-VLC-Downloadseite herunter, indem Ihr rechts neben dem „Download VLC“-Knopf auf den kleinen Pfeil nach unten klickt. Hier habt Ihr die Möglichkeit, das „VLC Web Browser Plugin Package“ herunterzuladen.

Fritz-DVB-C-3a

Um die Fritz-Sendungen anzuschauen, braucht Ihr auf dem Mac das VLC Web Browser Plugin.

Anschließend müsst Ihr nur noch das Disk-Image öffnen und das Plugin nach /Library/Internet Plug-Ins/ kopieren. Dafür ist im Disk-Image ein Alias vorgesehen: Schiebt das Plugin einfach dort hinein, anschließend ist es installiert. Streams von der FritzBox können jetzt direkt abgespielt werden.

Fritz-DVB-C-3b

Die Installation ist kinderleicht.

3b. (Windows) VLC-Player installieren

Unter Windows werden die Web-Plugins direkt mit VLC installiert. Ihr müsst also nur den VLC-Player herunterladen und installieren. Anschließend könnt Ihr den Stream über den Download der Playlist in Firefox, Chrome, Edge und anderen Browsern an den VLC-Player übergeben. Die Wiedergabe startet in aller Regel sofort. Eigentlich sollte auch der Windows-Media-Player dazu in der Lage sein, wir konnten ihn aber nicht zur Zusammenarbeit überreden. Vielleicht klappt es ja bei Euch.

Fritz-DVB-C-3c

Auch unter Windows ist der VLC-Player vonnöten.

4. Die komfortablere Lösung

Für einen schnellen Überblick ist das ganz praktisch, der Senderwechsel und die Bedienung generell ist auf diese Weise aber eine Pein im Popo. Insofern solltet Ihr die bequeme Variante wählen: Klickt unten rechts in der jeweiligen Sender-Übersicht mit der rechten Maustaste auf „Senderliste erzeugen“ und wählt „Verknüpfte Datei laden“.

Fritz-DVB-C-4

Ihr müsst die Senderliste herunterladen…

5. Mit der FritzBox gratis Fernsehen gucken!

Speichert die resultierende M3U-Playliste irgendwo ab. Ihr habt jetzt drei Senderlisten: HD-Sender, SD-Sender und Radio, die Ihr praktischerweise auf dem Desktop lagern solltet. Klickt die M3U-Datei erneut mit der rechten Maustaste an, wählt „Öffnen mit VLC“ und freut Euch über besten, kostenlosen TV-Empfang direkt über die FritzBox, sogar inklusive Time-Shifting.

Fritz-DVB-C-5a

Fertig! Ihr könnt jetzt alle Sender der jeweiligen Liste – SD, HD und Radio – anschauen.

6. Zappen, was das Zeug hält

Um den Sender zu wechseln, müsst Ihr nur noch unten im Player auf die drei Balken klicken: Die Senderliste wird eingeblendet. Wenn Ihr den Sender wechseln wollt, müsst Ihr ihn nur anklicken.

Fritz-DVB-C-5b

Sender wechseln? Kein Problem innerhalb einer Senderliste.

7. Deutliche komfortabler: Die FritzTV-App für iOS und Android

Wenn Ihr dieses Gefummel nicht leiden könnt, könnt Ihr auch einfach ab Schritt 2 die AVM-App FritzApp TV für Android oder iOS herunterladen und auf Eurem Smartphone oder Tablet installieren: Diese erkennt die FritzBox automatisch als TV-Empfänger und streamt alle Sender auf das jeweilige Device. So schön die App ist, so ärgerlich ist, dass AVM keine derartige Software für PC und Mac bereitstellt. Stattdessen wird auf den VLC-Player verwiesen, der zwar funktioniert, aber eben alles andere als komfortabel ist. Schade – wir würden uns eine App für Windows, Mac und Linux wirklich wünschen, denn dann könnten wir Apps wie Magine-TV und zusätzliche DVB-T2-Hardware endlich ausmustern.

FritzAPP-TV

Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht? Die FritzApp-TV gibt es aber leider nur für iOS und Android.

Psst: Sag's Deinen Freunden.

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Artikel kommentieren:

>
</body>
</html>
<!-- Performance optimized by W3 Total Cache. Learn more: https://www.w3-edge.com/products/

Page Caching using apc
Page cache debug info:
Engine:             apc
Cache key:          453118d24b0085516dcd080bd72d3a3c_ssl
Creation Time:      1503181012.000s
Header info:
Set-Cookie:          wfvt_-503826850=5998b8d36f394; expires=Sat, 19-Aug-2017 22:46:51 GMT; Max-Age=1800; path=/; secure; HttpOnly
Content-Type:        text/html; charset=UTF-8
X-Pingback:          https://www.tutonaut.de/xmlrpc.php
Link:                <https://www.tutonaut.de/wp-json/>; rel=; rel=shortlink Database Caching 4/150 queries in 0.439 seconds using apc Served from: www.tutonaut.de @ 2017-08-20 00:16:52 by W3 Total Cache -->