Quelltext, also etwa HTML- oder XML-Code, in Wordpress-Artikeln korrekt darzustellen ist kinderleicht – man muss aber wissen wie es geht, sonst macht WP wahnsinnig. Der code-Tag des WP-Editors formatiert zwar im schicken Code-Style, WP zeigt den Code aber dennoch nicht so an wie er ist, sondern schneidet das meiste raus – weil WP es eben für an sich gerichteten Code hält. Die Lösung schmipft sich Markdown, dieses nützliche Tool, mit dem sich etwa schon beim Schreiben mit zwei Sternchen vor und hinter einem Wort eine Fett-Formatierung realisieren lässt – und für Code sind es einfach vier Leerzeichen vor jeder Code-Zeile

Quelltext, also etwa HTML- oder XML-Code, in WordPress-Artikeln korrekt darzustellen ist kinderleicht – man muss aber wissen wie es geht, sonst macht WP wahnsinnig. Der code-Tag des WP-Editors formatiert zwar im schicken Code-Style, WP zeigt den Code aber dennoch nicht so an wie er ist, sondern schneidet das meiste raus – weil WP es eben für an sich gerichteten Code hält. Und der pre-Tag geht auch nicht ohne Theme-Bastelei. Die Lösung schmipft sich Markdown, dieses nützliche Tool, mit dem sich etwa schon beim Schreiben mit zwei Sternchen vor und hinter einem Wort eine Fett-Formatierung realisieren lässt – und für Code sind es einfach vier Leerzeichen vor jeder Code-Zeile!

Schreibt also Euren Text, beginnt einen neuen Absatz mit zweimal (!) ENTER, fügt den Code ein, bettet ihn in WPs code-Formatierung ein und setzt vor jede Zeile vier Leerzeichen. Bei größeren Texten ist das natürlich einfacher auf der Kommandozeile, da ließen sich auch automatisch vor jeder Zeile Leerzeichen platzieren – aber das ist ein anderes Thema. Und wenn Ihr ständig Code postet, ist ein entsprechendes Plug-in wohl auch praktikabler.

Und jetzt das schöne Vorher-Nachher-Spiel – Code im code-Tag ohne Leerzeichen:

C:\Program Files\Media Player Classic - Home Cinema_ALT\mpc-hc64.exe
true

Und jetzt wie beschrieben mit vier Leerzeichen:

<code><player name="Alternativ-Player" type="ExternalPlayer" audio="false" video="true">
    <filename>C:\Program Files\Media Player Classic - Home Cinema_ALT\mpc-hc64.exe</filename>
    <hidexbmc>true</hidexbmc></player></code>

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Am Anfang war der C-64 des großen Bruders des besten Freundes in der Grundschule ...

Der echte Technikwahn kam dann mit einer Ausbildung bei Saturn - als Computer noch erklärt werden mussten, Soundkarten benötigten, ein gutes Monatsgehalt kosteten und das Internet nur bei Nerds und mit 38 kbp/s lief, bestenfalls.

Ein Studium der Informationswirtschaft und ein paar Jahre als Redakteur bei Data Becker später, sitzt hier ein freier Journalist, der auf Old-School-Computing (cli ftw!), Free Software, Frickelei, Kodi und "Hundedinger" steht - und Grauseligkeiten wie Bild und Heftig.co zutiefst verabscheut.

Und sonst so? Sauerländer, BSI-Mitarbeiter, untalentierter Musikinstrumentebesitzer und seit 24 Jahren Skateboarder, ein ziemlich alter. Und manchmal kommt das abgebrochene Philo-Studium wieder durch ...

Sag' Deine Meinung