Das Freigabe-Menü unter Yosemite lässt sich flexibel einstellen und ermöglicht zum Beispiel den Einsatz von Plugins aus anderen Apps als OS X direkt im System. Wir zeigen, wie es geht.

Unter Mac OS X gibt es seit geraumer Zeit das Menü Freigabe, mit dem sich Inhalte des Macs schnell auf verschiedenen Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter, Vimeo oder LinkedIn teilen lassen, direkt aus dem Finder, Safari oder einigen anderen Anwendungen wie der noch nicht erschienenen „Photos“-App. Allerdings ist nicht jeder bei jedem Dienst angemeldet, entsprechende Einträge im Menü stören also. Wir zeigen Euch, wie Ihr seit „Yosemite“ entsprechende Einträge aus dem Menü entfernen und ihre Reihenfolge ändern könnt.

Das Freigabe-Menü unter OS X kann angepasst werden.

Einstellungen des Freigabe-Menüs öffnen

Startet zum Ändern der Einträge im Menü einfach die Systemeinstellungen und wählt hier „Erweiterungen“. Klickt anschließend auf den Punkt „Menü ‚Freigabe'“. Hier findet Ihr die nötigen Optionen.

Öffnet dazu den Punkt „Erweiterungen“ in den Systemeinstellungen…

Einstellungen des Menüs ausschalten, verschieben oder tauschen

Verschiebt die Einträge nun in der Reihenfolge, in der Ihr sie im Menü sehen wollt. Mit den Häkchen könnt Ihr sie ein- und ausschalten und das Freigabe-Menü so ganz nach Euren Wünschen anpassen. Leider erlaubt Apple (noch) nicht, dass hier eigene Einträge nachgerüstet werden. So wäre zum Beispiel ein „Teilen mit Telegram“-Menü für den Telegram-Messenger oder ein „nach App XY senden“ sinnvoll.

… und wählt die Dienste an oder ab, die Ihr nicht mehr benötigt.

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Sag' Deine Meinung

1 Kommentar