Mit der Open Source App FonBot steuert Ihr Euer Android-Gerät direkt über IRC, Jabber, Yahoo!Messenger oder Textnachrichten. Wir zeigen Euch, wie das mit dem ebenfalls freien Multi-Protokoll-IM Pidgin funktioniert, inklusive kurzem Demo-Video. Einmal eingerichtet, könnt Ihr beispielsweise Nummern wählen, Kontakte in Pidgin anzeigen lassen, Fotos schiessen und automatisch hochladen („Hallo Handydieb, bitte lächeln!“), Telefoneinstellungen ändern, die Lampe anmachen und etliches mehr.

Mit der Open Source App FonBot steuert Ihr Euer Android-Gerät direkt über IRC, Jabber, Yahoo!Messenger oder Textnachrichten. Wir zeigen Euch, wie das mit dem ebenfalls freien Multi-Protokoll-IM Pidgin funktioniert, inklusive kurzem Demo-Video. Einmal eingerichtet, könnt Ihr beispielsweise Nummern wählen, Kontakte in Pidgin anzeigen lassen, Fotos schiessen und automatisch hochladen („Hallo Handydieb, bitte lächeln!“), Telefoneinstellungen ändern, die Lampe anmachen und etliches mehr.

1. Pidgin installieren
Installiert Pidgin und fügt über die Kontenverwaltung ein neues Konto für Euch hinzu, beispielsweise für IRC. In diesem Fall heißt die Adresse irc.ofct.net. Für die anderen Protokolle müsst Ihr andere Anmeldungen nutzen, die Ihr in der FonBot-Hilfe nachlesen könnt.

Die Daten Eures IRC-Kontos benötigt Ihr für FonBot.

2. FonBot-Konto
Richtet jetzt ein Konto unter auth.fonbot.ro ein – Nutzername und Passwort genügt wieder.

Nun gut …, aber es ist einfach.

3. FonBot installieren
Installiert nun FonBot auf dem Android-Gerät und hinterlegt die FonBot-Nutzerdaten in den Einstellungen. Anschließend meldet die App „OK“.

In FonBot selbst gebt Ihr lediglich Eure Nutzerdaten an.

4. Anmelden
Meldet Euch jetzt in Pidgin an und setzt über „Buddys/Neue Sofortnachricht“ eine Nachricht an den Nutzer „fonbot“ mit folgendem (angepasstem) Inhalt ab:
login nutzername nutzerpasswort

Die Anmeldung erfolgt einfach per Direktnachricht an „fonbot“ in IRC.

5. Befehle geben
Nach der Anmeldung könnt Ihr Befehle eingeben, fangt am besten mit „help“ an – das gibt eine Liste von Befehlen aus. Gebt Ihr einen Befehl ein, folgt die Erläuterung, wie dieser zu nutzen ist. Im Video zeigen wir kurz die Funktionsweise an zwei Beispielen: Lampe An/Aus und das Einblenden einer Multiple-Choice-Abfrage, die auf den Android-Schirm geschickt wird. Oder versuchts’s mal mit
speak Ey du alter penner
Zum Erschrecken von Dieben, Lehrern oder Kindern geeignet.

flash on
Viel einfacher lässt sich ein Android-Gerät kaum bedienen.

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Am Anfang war der C-64 des großen Bruders des besten Freundes in der Grundschule ...

Der echte Technikwahn kam dann mit einer Ausbildung bei Saturn - als Computer noch erklärt werden mussten, Soundkarten benötigten, ein gutes Monatsgehalt kosteten und das Internet nur bei Nerds und mit 38 kbp/s lief, bestenfalls.

Ein Studium der Informationswirtschaft und ein paar Jahre als Redakteur bei Data Becker später, sitzt hier ein freier Journalist, der auf Old-School-Computing (cli ftw!), Free Software, Frickelei, Kodi und "Hundedinger" steht - und Grauseligkeiten wie Bild und Heftig.co zutiefst verabscheut.

Und sonst so? Sauerländer, BSI-Mitarbeiter, untalentierter Musikinstrumentebesitzer und seit 24 Jahren Skateboarder, ein ziemlich alter. Und manchmal kommt das abgebrochene Philo-Studium wieder durch ...

Sag' Deine Meinung