Ein iOS-Update auf iPhone, iPad und iPod touch zu installieren ist ein Kinderspiel – sofern Ihr wisst, wie es geht. Am einfachsten geht es direkt am Gerät.

Jedes iPhone, iPad und jeder iPod touch kommt mit einer vorinstallierten iOS-Version. Die wird ungefähr einmal im Jahr, üblicherweise im Herbst, von Apple aktualisiert. Zudem gibt es zwischendurch immer mal wieder kleinere Wartungs-Updates. Beide Varianten könnt Ihr ganz bequem direkt auf Eurem iPhone oder iPad „Over the Air“ installieren, was in aller Regel nur wenige Minuten dauert. Alles, was Ihr dazu braucht, ist eine Internetverbindung – und gegebenenfalls Euer Netzteil, da die Installation nur klappt, wenn die Spannungsversorgung ausreicht.

1. iOS-Softwareaktualisierung aufrufen

Öffnet zunächst die Einstellungen Eures iOS-Geräts und wählt dort den Punkt „Allgemein -> Softwareaktualisierung“. Hier wird Euch das Update angezeigt. Tippt auf „Laden und Installieren“.

Laden und Installieren…

2. iOS-Lizenz abnicken

iOS zeigt Euch jetzt die Endbenutzer-Lizenz an. Dieses solltet Ihr gut lesen, sonst endet Ihr wie Stan in der Southpark-Episode „Humancentipad“. Klickt anschließend auf „Akzeptieren“.

… Linzenzvertrag abnicken…

3. iOS-Update herunterladen

iOS lädt das Update jetzt herunter, was eine Weile dauern kann. Lasst das iPhone, iPad oder den iPod touch einfach machen. Es folgt eine Meldung, dass jetzt neu gestartet werden muss, diese könnt Ihr bestätigen. Nach einer Weile startet das Gerät aber selbstständig neu.

… Update herunterladen…

4. Installieren und neu starten

Das neue iOS wird jetzt installiert. Anschließend fährt das Gerät wieder hoch und kann ganz normal benutzt werden.

… und die Installation abwarten. Fertig.

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Sag' Deine Meinung