Den Boot-Vorgang von Windows zu beschleunigen ist das Shangri-la eines jeden PC-Tuners – und meist genauso fiktiv. Dennoch lohnt es sich, den Startup Tuner vom Ashampoo WinOptimizer 2014 zumindest mal eine Chance zu geben – nicht nur, weil wir Euch diesen als kostenlose Vollversion zum Download anbieten können (Registrierung erforderlich), sondern auch, weil er eine nette kleine Hilfe für Nicht-Experten bereit hält: Nutzerbewertungen. Startup-Tuner und -Manager gibt es viele, leider bleibt oft die Frage offen, welche Einträg man denn nun gefahrlos löschen kann.

Den Boot-Vorgang von Windows zu beschleunigen ist das Shangri-la eines jeden PC-Tuners – und meist genauso fiktiv. Dennoch lohnt es sich, den Startup Tuner vom Ashampoo WinOptimizer 2014 zumindest mal eine Chance zu geben – nicht nur, weil wir Euch diesen als kostenlose Vollversion zum Download anbieten können (Registrierung erforderlich), sondern auch, weil er eine nette kleine Hilfe für Nicht-Experten bereit hält: Nutzerbewertungen. Startup-Tuner und -Manager gibt es viele, leider bleibt oft die Frage offen, welche Einträg man denn nun gefahrlos löschen kann. Die integrierten Nutzerbewertungen auf Sterne-Basis sind da ein guter Anhaltspunkt, denn wenn etwa 48 Nutzer dem Tray-Icon von O&O Defrag 4,69 Sterne bescheren, darf man es getrost als ungefährlich und nützlich erarchten. Auf der anderen Seiten findet Ihr garantiert den einen oder anderen Autostarter, der raus kann. Das wird Euren Boot-Vorgang in der Regel nicht sonderlich beschleunigen, aber nicht benötigte Autostarteinträge sollten immer deaktiviert werden, da die Programme ansosnten immer im Hintergrund laufen, Speicher fressen und eventuell auch Sicherheitslücken aufreissen – also weg damit!

Nutzerwertungen helfen beim Reinigen des Autostarts

Übrigens könnte Ihr den WinOptimizer 2014 auf die Version WinOptimizer 10 aus dem Programm heraus upgraden, dann für 7,99 Euro statt 39,99 Euro Kaufpreis.

Update: Was der WinOptimizer sonst noch kann:
Frühjahrsputz
Dateien per Kontextmenü verschlüsseln
Boot-Vorgang beschleunigen
Autostart für einzelne Laufwerke konfigurieren
Speicherbelegung analysieren
Systemordner auslagern

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Am Anfang war der C-64 des großen Bruders des besten Freundes in der Grundschule ...

Der echte Technikwahn kam dann mit einer Ausbildung bei Saturn - als Computer noch erklärt werden mussten, Soundkarten benötigten, ein gutes Monatsgehalt kosteten und das Internet nur bei Nerds und mit 38 kbp/s lief, bestenfalls.

Ein Studium der Informationswirtschaft und ein paar Jahre als Redakteur bei Data Becker später, sitzt hier ein freier Journalist, der auf Old-School-Computing (cli ftw!), Free Software, Frickelei, Kodi und "Hundedinger" steht - und Grauseligkeiten wie Bild und Heftig.co zutiefst verabscheut.

Und sonst so? Sauerländer, BSI-Mitarbeiter, untalentierter Musikinstrumentebesitzer und seit 24 Jahren Skateboarder, ein ziemlich alter. Und manchmal kommt das abgebrochene Philo-Studium wieder durch ...

Sag' Deine Meinung