Gemeinsam mit der Uni Wien hat Samsung eine App entwickelt, die brachliegende Smartphone-Ressourcen zur Forschung von Krebs und anderen Krankheiten nutzt

Mit dem Slogan „Tu Gutes während du schläfst“ bewirbt Samsung seine App Power Sleep – und liegt damit unserer Meinung nach erfreulich richtig. Power Sleep ist im Grunde genommen eine Wecker-App mit einer Besonderheit: Sie nutzt in der Nacht die brachliegende CPU-Kraft Eures Android-Smartphones oder Tablets, um Proteinsequenzen zu entschlüsseln. Die Ergebnisse werden in eine Datenbank übertragen, auf die Forscher weltweit zugreifen können. Die so ermittelten Daten sollen dabei helfen, Krankheiten wie Krebs oder Alzheimer besser zu verstehen und neue Heilmittel zu entwickeln.

Um die App zu aktivieren, muss Euer Smartphone oder Tablet am Ladekabel hängen und mit einem WLAN verbunden sein. Schaltet Ihr nun den Wecker von Power Sleep ein, lädt das Smartphone ein 1 Megabyte großes Datenpaket vom Server der Universität Wien herunter, in dem Proteinsequenzen gespeichert sind. Diese werden anschließend mithilfe der Rechenleistung des Smartphones decodiert und die Ergebnisse zurück an die Uni geschickt.

Wenn Ihr den Wecker von Power Sleep einschaltet, beginnt das Programm mit den Berechnungen

Forschung im Schlaf

Power Sleep wurde von Samsung gemeinsam mit der Fakultät für Lebenswissenschaften der Universität Wien entwickelt und basiert auf „Berkeley Open Infrastructure for Network Computing“ (oder kurz BOINC). Dabei werden beliebig viele Computer via Netzwerk zusammengeschaltet, um komplizierte Berechnungen durchzuführen. Die Ergebnisse der Power Sleep-Berechnungen landen in der SIMAP-Datenbank, die von der Uni Wien betrieben wird. Die Auswertungen unterstützen Wissenschaftler aus Fachgebieten wie Genetik und Vererbung, Biochemie und Molekularbiologie und der Krebsforschung. Übrigens werden die Ergebnisse nicht nur von der Uni Wien genutzt, sondern Wissenschaftlern weltweit kostenlos zur Verfügung gestellt

Über die Statistik könnt Ihr einsehen, wieviele Stunden Euer Smartphone schon für die Krankheitsforschung geackert hat

Unser Meinung nach eine gute Sache! Power Sleep gibt’s kostenlos im Google Play Store und läuft auf allen Android-Geräten ab Android-Version 2.3. Wichtig: Die Entwickler weisen explizit darauf hin, dass bei der Nutzung von Power Sleep keinerlei persönliche Daten gesammelt und übertragen werden. Die Daten werden nur für die Forschung genutzt – kann man machen, finden wir.

Über den Autor

Boris Hofferbert

Freier Journalist, seit seligen Amiga-Tagen technikbegeistert, schreibt über Windows, Smartphones, Games und eine Menge anderen Kram

Sag' Deine Meinung