Wenn die Größe der Icons in der Gitteransicht eines Ordners unter Mac OS X nicht passt, könnt Ihr sie ganz einfach verändern.

Wenn man einen Ordner zwischen die Trennlinie im Dock und den Papierkorb zieht, kann man unter Mac OS X ein Startmenü ähnlich dem von Windows basteln. Klickt man einen Ordner in Gitteransicht an, sind die Icons aber in der Regel recht groß, was die Benutzerführung nicht gerade positiv beeinflusst. Doch es gibt eine einfache Möglichkeit, die Icongröße zu verändern.

Mit (cmd)+(+) die Gitteransicht anpassen

Die Lösung ist ebenso simpel wie effektiv, dass man von selbst meist gar nicht auf die Idee kommt: Wenn man den Ordner im Dock angeklickt hat und das Icon-Gitter angezeigt wird, müsst Ihr nur (cmd)+(+) drücken, um die Icons zu vergrößern. Die Tastenkombination (cmd)+(-) sorgt dafür, dass die Icons kleiner werden. Mac OS X merkt sich die Einstellungen anschließend.

Viele große Icons sind nicht gerade förderlich für die Übersicht unter Mac OS X…

Zum Glück lässt sich die Größe einfach per Tastenkombination einstellen.

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Sag' Deine Meinung