Flappy Bird selbst programmieren ist ein Kinderspiel. Zudem haben wir einen interessanten Multiplayer-Klon gefunden.

Flappy Bird ist tot, trotzdem erfreut sich das alberne Spielkonzept weiterhin enormer Beliebtheit. Rund 60 neue Flappy Bird-Clones sollen derzeit täglich im AppStore eingereicht werden, was natürlich eine ganze Menge ist. Offenbar haben einige Programmierer Lust auf schnelles Geld. Warum auch nicht, schließlich ist die Flappy Bird-Programmierung ein Kinderspiel. Wie es geht, zeigt die Website Lancia.co mit einer hübschen Anleitung. Aber Vorsicht: So ganz ohne Programmiererfahrung geht es dann doch nicht…

Den Vogel selber programmieren? Ein Kinderspiel!

Übrigens: Hier gibt es eine Multiplayer-Variante des Spiels, die gratis im Browser gespielt werden kann. Manche Hypes sind einfach nicht totzukriegen und werfen ganz seltsame Blüten…

Flappy Bird als Multiplayer-Browser-Spiel

Über den Autor

Christian Rentrop

Technikjournalist und Schreiberling aus Überzeugung. Schon als Zweitklässler 1986 mit dem Amstrad CPC angefixt, habe ich mich immer für Computer und Technik interessiert und finde: Computer sind nichts, wovor man Angst haben sollte.

Sag' Deine Meinung