AppsSoftwareWindows

Tool des Tages: Alle Programme über das Ausführen-Fenster starten

Das Windows-eigene Tool „Ausführen“ dürften die wenigsten Nutzer regelmäßig einsetzen – allenfalls um Systemwerkzeuge wie die Eingabeaufforderung per „cmd“ oder den Registry Editor per „regex“ zu starten. Mit dem kostenlosen Add2Run erstellt Ihr Aliase für beliebige Programme – und da sich der Ausführen-/Run-Dialog wiederum bequem per Strg+R starten lässt, ist das ein einfacher Weg, Programme schnell zu starten. Und auch wenn Tippen viele Windows-Nutzer hassen: „Win+R – irfan – Enter“ ist meist schneller, als das IrfanView-Icon mit der Maus zu finden.

Ein Tipp noch: Add2Run muss nicht installiert, aber mit Admin-Rechten gestartet werden. Manch ein Virenscanner wird vermutlich anschlagen, allerdings nicht wegen erkannter Signaturen oder weil es bekannte Malware ist, sondern weil es nicht gut um die Reputation steht, sprich wenige Nutzer und davon vielleicht einer unzufrieden …

add2run
Mal wieder eine Standardaufgabe schneller erledigt – mehr Zeit für Sport.

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Checkmk-Handbuchschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler. Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds. Wenn Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen und Tutonaut unterstützen möchtest: Spendier mir einen Kaffee via Paypal. Schon mal im Voraus: Danke! Nicht verpassen: cli.help

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close
Close