Anzeige
Android

3 Apps fürs Wochenende – KW 12: Musik ab

Bei Musik-Player-Apps sind die Vorlieben unterschiedlichst, wir haben was für Klassik-Freunde, Minimalisten und Feature-Sammler

Vermutlich hören die meisten von Euch längst nur noch Musik über Streaming-Anbieter und deren hauseigene Apps. Ihr braucht das hier nicht ;) Aber für alle, die noch ein eigenes liebevoll aufgebautes Musikarchiv hören wollen, hier drei Apps für unterschiedliche Bedürfnisse: Der Klassik-Spezialist, der Minimalist und die Eierlegende Wollmilchsau.

Anzeige

3 Apps fürs Wochenende: In dieser Serie stellen wir Euch jeden Freitag drei kostenlose und werbefreie Android-Apps vor – zum Ausprobieren und Spielen. Alle Apps stammen aus dem Open-Source-App-Store F-Droid, den wir Euch hier näher vorstellen. Was für Apps? Was auch immer uns tatsächlich gefällt und nichts voraussetzt – also etwa keine Türöffner-App für den Dackelverein Velbert Süd oder so.

F-Droid in Kürze: F-Droid müsst Ihr über die Homepage installieren, sprich die App als APK-Datei herunterladen, diese anklicken und die Installation erlauben. Zudem müsst Ihr unter (standardmäßig) Einstellungen/Apps/Spezieller App-Zugriff/Installieren unbekannter Apps die Berechtigung für F-Droid freigeben, damit die App andere Apps installieren darf.

Anzeige

1. Vanilla Music

Vanilla Music ist ein vollwertiger Musik-Player mit einfacher, gewohnter Bedienung. Es gibt die üblichen Ansichten, samt Cover-Art natürlich, es werden alle Dateiformate unterstützt, die auch der Android-eigene Player kann, es gibt Warteschlangen, Playlisten, Zufallswiedergabe und so weiter. Dazu kommen noch ein paar nützliche Plug-ins, die Ihr einfach über die F-Droid-Suche über das Stichwort „vanilla“ findet: Kopfhörer-Erkennung, Lyrics-Suche, Tag-Editor sowie Metadaten- und Cover-Helferlein. Vanilla ist eine gute Wahl, wenn Ihr die Eierlegende Wollmilchsau sucht, die nicht mit Werbung oder In-App-Käufen nervt.

vanilla-musik-Screens.
Ein hübscher, gut ausgestatteter Player – geht immer

2. SicMu Player

SicMu Player ist einer meiner All-Time-Favoriten, weil der Player etwas Supersimples kann, was viele nicht können: Mit Ordnern umgehen. SicMu kümmert sich nicht um eine Tag-Bibliothek, sondern schlicht um Eure eigene Ordnerstruktur. Ihr müsst also nicht alles superordentlich taggen, (eigene) Sampler funktionieren vernünftig und überhaupt gibt es nicht viel zu tun, denn SicMu beschränkt sich einfach auf Baum- und Now-Playing-Ansicht. Der perfekte Player für Tag-Faule Ordnermenschen und alle, die es gerne schnell und einfach haben.

sicmu-bilder nebeneinander.
Einfach. Das ist hier Programm, perfekt umgesetzt

3. Opus 1 Music Player

Der Opus 1 Music Player ist der erweiterte Version des Unpopular Music Player, was wohl die Hauptfunktion erahnen lässt: Opus 1 ist auf klassische Musik ausgelegt. Das heißt vor allem, dass Ihr die Bibliothek nicht nur wie üblich nach etwa Artist und Album sortieren könnt, sondern auch nach Composer und Grouping. So könnt Ihr der vielen Orchester und Interpretationen Herr werden. Gegebenenfalls braucht Ihr zusätzlich das Hilfsprogramm Classical Music Scanner, das lokale Musik scannt und dabei auch Dinge wie Dirigenten-Infos berücksichtigt. Davon abgesehen ist Opus 1 ein simpler Player mit Basisfunktionen. Und es gibt noch ein, sagen wir mal Easteregg zu entdecken: Schaut mal unter Einstellungen/Bedienoberfläche nach den PC-Einstellungen – mit Personalcomputern hat das nicht viel zu tun ;)

opus-bilder.
Wenn wir schon bei Klassik sind: PC or not PC?

Titelbild basierend auf Fotos von Anete Lusina von Pexels und Pixabay

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Checkmk-Handbuchschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler. Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds. Wenn Ihr hier mehr über Open Source, Linux und Bastelkram lesen und Tutonaut unterstützen möchtet: Über Kaffeesponsoring via Paypal.freue ich mich immer. Schon mal im Voraus: Danke! Nicht verpassen: cli.helpTestweise bei Mastodon

Empfohlene Beiträge

Ein Kommentar

  1. Hallo,
    danke für den Artikel! Ich habe Vanlla getestet und (wie auch mit anderen Playern) festgestellt, dass meine PlayLists (.m3U oder .PLS) für auf der SD-Karte gespeicherte Musik nicht spielen. Die Syntax der PlayLists scheint OK, denn sie funktionieren einwandfrei mit VLC.
    Für jede Unterstützung dankbar, Michael

Schreibe einen Kommentar zu Michael Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"