Mit einer Darknet-Suchmaschine findet Ihr die Inhalte, die Ihr braucht. Wir stellen Euch einige Darknet-Suchen vor.

Es ist ein Kinderspiel, ins Darknet zu kommen. Allerdings stellt sich anschließend oft die Frage, was man da eigentlich soll. Denn Google gibt es hier nicht, stattdessen wird das ganze Darknet durch sogenannte Onion-Seiten getragen, die zumeist zufällige URLs haben. Statt www.tutonaut.de gibt’s dann Links im Stil von wdgsdgfgredsgdsgdsf.onion. Wer also die Adresse nicht kennt, ist zunächst aufgeschmissen. Zum Glück gibt es auch im Darknet Suchmaschinen.

Darknet-Suchmaschinen aufrufen

Sonst verlinken wir keine Tor-Hidden-Service-Seiten, in diesem Fall ist es aber anders. Denn Suchmaschinen sind erst einmal harmlos. Um die Suchmaschinen auszuprobieren, könnt Ihr die Links des Artikels einfach im Tor-Browser öffnen und anschließend auf die Links der Darknet-Suchmaschinen klicken. Und noch zwei Ausnahmen, um Euch den Einstieg zu erleichtern: 15 Darknet-Seiten mit Links und hier nochmal 10 weitere Seiten.

Für Einsteiger: Not-Evil-Darknet-Suche

Unter http://hss3uro2hsxfogfq.onion findet Ihr die einfache Darknet-Suchmaschine Not Evil. Diese ausgesprochen minimalistische Suchmaschine ist ideal für Einsteiger, weil sie versucht, möglichst übersichtlich zu sein. Den ganzen Dreck im Darknet filtert sie allerdings nicht, dafür ist das Interface schön minimalistisch und werbefrei.

Einfach und gut: Not Evil.

Einfach und gut: Not Evil.

Ahmia: Schön und effizient

Mit der Suchmaschine Ahmia (http://msydqstlz2kzerdg.onion/) habt Ihr gute Chancen, zu finden, was Ihr sucht. Das Interface ist etwas hübscher als bei Not Evil, die Ergebnisse sind zufriedenstellend. Ahmia hat sich in letzter Zeit zu einer Art Darknet-Google gemausert und funktioniert, anders als viele andere Darknet-Suchmaschinen, auch zuverlässig. Bei fiesem Zeug steigt Ahmia allerdings aus – was auch gut ist.

Ahmia ist quasi das Darknet-Google.

Ahmia ist quasi das Darknet-Google.

Torch: Der Klassiker

Torch (xmh57jrzrnw6insl.onion) ist der Klassiker unter den Darknet-Suchmaschinen. Leider sind die Suchergebnisse unserer Meinung nach eher unschön aufbereitet, es ist nicht ganz einfach, etwas zu finden.

Touch ist der Suchmaschinen-Klassiker im Darknet.

Touch ist der Suchmaschinen-Klassiker im Darknet.

HayStack: Neu und modern

Ganz anders verhält es sich mit HayStack (http://haystakvxad7wbk5.onion): Die Suchmaschine findet buchstäblich die Nadel im Darknet-Heuhaufen. Anders als andere Darknet-Suchmaschinen bereitet HayStack die Ergebnisse ein wenig attraktiver auf, sodass Ihr auf den ersten Blick sehen könnt, ob es sich um das gewünschte Ergebnis handelt.

HayStack sucht die Nadel im  Heuhaufen.

HayStack sucht die Nadel im Heuhaufen.

Wer suchet, der findet

Unter dem Strich ist es, wenn man die Darknet-Suchmaschinen kennt, keine Raketenwissenschaft, Inhalte im Darknet zu finden. Allerdings sind die Suchmaschinen allesamt weit entfernt von der Qualität einer Google-Suche. Grundsätzlich ist illegales Zeug auch im Darknet illegal, Ihr werdet nur nicht so schnell gefunden. Also lasst die Finger davon und nutzt das Darknet verantwortungsvoll und erst nach Lesen unserer Sicherheitshinweise. Dann könnt Ihr Euch bequem mit Hilfe der Suchmaschinen in Tor-Hidden-Services bewegen.

Über den Autor

Christian Rentrop

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und mit der Vespa GTS 300 oder meinem Hund in der echten Welt unterwegs.
Spendier‘ mir einen Kaffee.

Kommentieren:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

>
<!-- <script type='text/javascript' src='https://www.tutonaut.de/wp-includes/js/jquery/jquery.js?ver=1.12.4-wp'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='https://www.tutonaut.de/wp-includes/js/jquery/jquery-migrate.min.js?ver=1.4.1'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='https://www.tutonaut.de/wp-content/plugins/google-analytics-dashboard-for-wp/front/js/tracking-analytics-events.js?ver=5.3.8'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='https://www.tutonaut.de/wp-content/plugins/google-analytics-dashboard-for-wp/front/js/tracking-scrolldepth.js?ver=5.3.8'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='https://www.tutonaut.de/wp-content/plugins/social-pug/assets/js/front-end-pro.js?ver=2.7.2'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='https://www.tutonaut.de/wp-content/plugins/ads-for-wp/public/assets/js/ads-front.min.js?ver=1.9.3'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='https://www.tutonaut.de/wp-content/plugins/contact-form-7/includes/js/scripts.js?ver=5.1.4'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='https://www.tutonaut.de/wp-content/plugins/meks-flexible-shortcodes/js/main.js?ver=1'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='https://www.tutonaut.de/wp-includes/js/imagesloaded.min.js?ver=3.2.0'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='https://www.tutonaut.de/wp-content/themes/voice/assets/js/min.js?ver=2.9.2'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='https://www.tutonaut.de/wp-includes/js/comment-reply.min.js?ver=5.2.2'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='https://www.tutonaut.de/wp-content/plugins/meks-easy-social-share/assets/js/main.js?ver=1.2.1'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='https://www.tutonaut.de/wp-content/plugins/wp-featherlight/js/wpFeatherlight.pkgd.min.js?ver=1.3.0'></script> -->
<!-- <script type='text/javascript' src='https://www.tutonaut.de/wp-includes/js/wp-embed.min.js?ver=5.2.2'></script> -->
<!-- <script async= -->