iPhone, iPad, iOS & iPadOSMac & MacOSMultimedia

iPhone: Klingelton erstellen, übertragen und löschen

Der Umgang von Apple mit Klingeltönen beim iPhone ist nicht gerade vorbildlich. Wir zeigen Euch, wie Ihr eigene Klingeltöne für das iPhone erstellen, übertragen und wieder löschen könnt.

Wenn mich etwas seit jeher am iPhone nervt, dann ist das der Umgang mit Klingeltönen. Tatsächlich hat iOS bislang keine eigene App, um irgendwie iPhone-Klingeltöne direkt auf dem Handy zu erstellen. Schon gar nicht aus der Musikmediathek, und das ist gleich doppelt ärgerlich. Zum Glück gibt es einfache Methoden, Klingeltöne für iPhone (und iPad!) zu erstellen, zu übertragen und wieder zu löschen.

Klingelton direkt auf dem iPhone erstellen

Die wohl einfachste Möglichkeit, einen Klingelton zu erstellen, ist die Gratis-App Klingelton-Designer: Sie erstellt aus einem Song auf Eurem Apple-Handy ganz einfach (und kostenlos!) einen iPhone-Klingelton von bis zu 30 Sekunden Länge. Die Bedienung ist denkbar einfach:

  1. Klingelton-Designer starten.
  2. Song auswählen.
  3. Ausschnitt zurechtschieben und probehören.
  4. Klingelton mit Klick auf’s Häkchen speichern – fertig!
Apps wie der Klingelton-Designer erlauben Euch die Erstellung eines iPhone-Klingeltons im Handumdrehen.
Apps wie der Klingelton-Designer erlauben Euch die Erstellung eines iPhone-Klingeltons im Handumdrehen.

Apple-Nerv: Klingelton zunächst vom iPhone laden – um ihn anschließend wieder aufzuspielen!

Das Problem dabei: Selbst Apps, die Klingeltöne erstellen können, können diese nicht direkt auf dem iPhone speichern. Das liegt an Apples geschützter iOS-Philosophie und betrifft sowohl den Klingelton-Designer, als auch alle anderen Apps dieser Art. Ihr müsst also immer den Umweg über einen PC mit iTunes oder einen Mac gehen. Öffnet auf Eurem Rechner iTunes (PC/älteres MacOS) oder den Finder (MacOS ab 10.15 „Catalina“), verbindet Euer iPhone per USB-Kabel oder WLAN mit dem Rechner und öffnet zunächst den Reiter „Dateien“. Im Ordner „Ringtones“ findet Ihr jetzt Euer oben per App erstelltes Klingelton-Meisterwerk und könnt es irgendwo auf Eurem PC/Mac speichern.

Der per App erstellte Klingelton liegt in der Ordnerstruktur des iPhones. Ihr müsst den Ton zunächst auf Euren PC oder Mac spielen.
Der per App erstellte Klingelton liegt in der Ordnerstruktur des iPhones. Ihr müsst den Ton zunächst auf Euren PC oder Mac spielen.

iPhone-Klingelton auf andere Weise erstellen

Natürlich könnt Ihr Klingeltöne auch direkt auf Eurem PC oder Mac erstellen. Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten: So könnt Ihr einerseits direkt mit iTunes oder der Music-App auf dem Mac einen Klingelton erstellen. Und falls Ihr einen ansteigenden Klingelton wünscht, könnt Ihr natürlich auch zu Tools wie Ocenaudio für MacOS, Windows und Linux greifen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Besonderes Dateiformat m4r

Wichtig ist, dass der Klingelton am Ende im Dateiformat „m4r“, also etwa „klingelton.m4r“ vorliegt. Allerdings handelt es sich dabei nicht etwa um einen proprietären Dateistandard von Apple, sondern schlicht und ergreifend um eine umbenannte AAC-Datei in einer Länge von maximal 30 Sekunden: Statt „M4A“ hat die Klingelton einfach „M4R“ am Ende, um dem iPhone zu signalisieren, dass es sich um einen Klingelton handelt. Das wiederum sorgt für einige praktische Effekte: So könnt Ihr ganz einfach jeden MP3-Klingelton, den Ihr im Netz findet, mit einem Konverter wie Adapter von Macroplant in eine AAC-Datei umwandeln. Anschließend benennt Ihr die Endung einfach von M4A nach M4R um.

Klingelton auf das iPhone überspielen

Jetzt kommt der spannende Teil. Denn egal aus welcher Quelle, höchstwahrscheinlich wollt Ihr den Klingelton ja auf dem iPhone nutzen und nicht irgendwo auf Eurem PC herumliegen haben! Das Überspielen von Klingeltönen auf das iPhone jetzt zum Glück sehr einfach:

Schiebt den Klingelton vom Rechner auf den Reiter "Allgemein" – fertig.
Schiebt den Klingelton vom Rechner auf den Reiter „Allgemein“ – fertig.
  1. Öffnet wieder iTunes oder den MacOS-Finder und verbindet das iPhone, sofern nicht bereits geschehen.
  2. Wählt es anschließend aus und klickt, sofern nicht schon geschehen, auf den Reiter „Allgemein“.
  3. Schiebt jetzt den Klingelton in das Fenster. Fertig.

Klingelton auswählen oder wieder löschen

Jetzt ist der Klingelton auf Eurem iPhone. Nehmt Euer Smartphone zur Hand und öffnet die Einstellungen. Wählt den Menüpunkt „Töne und Haptik“ und tippt unter „Klingelton“ den bestehenden Klingelton an. Jetzt seht Ihr eine Liste aller verfügbaren Klingeltöne: Euer neuer Ton ist jetzt in dieser Liste aufgeführt und Ihr könnt ihn verwenden.

Klingelton auswählen, fertig.
Klingelton auswählen, fertig.

Der Klingelton wird übrigens auch bei jedem iPhone-Umzug per iCloud- oder iTunes-Backup mitgenommen und ist daher auch auf allen künftigen iPhones nutzbar.

Wenn Ihr einen Klingelton nicht mehr braucht, könnt ihr ihn einfach löschen, indem Ihr ihn in der Liste nach links schiebt: Daraufhin erscheint ein „Löschen“-Feld. Tippt Ihr dieses an, wird der Klingelton wieder von Eurem iPhone gelöscht.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Anzeige Wir empfehlen NordVPN.

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und mit der Vespa GTS 300 oder meinem Hund in der echten Welt unterwegs. Neuerdings Tochtervater. Spendier‘ mir einen Kaffee.

Verwandte Beiträge

5 Kommentare

    1. Wir haben das absichtlich nicht beschrieben, weil es fast schon unverschämt kompliziert ist und tatsächlich weniger praktisch als das Erstellen mit der genannten App und über den Umweg des Exports-Imports via Mac/PC.

  1. … und ich hasse diese Inseltastatur des MacBook Pro. Gibt es wirklich Leute, die damit auch programmieren? Zehn-Finger ist damit doch fast unmöglich.

  2. Ich hatte vor ein paar Monaten das Problem, dass ich mit der aktuellen iTunes-Version für Windows einen selbst erstellen Klingeltonnict auf ein iPhone 8 überspielen konnte. Auf ein iPhone 12 ging das ohne Probleme, vom selbern Rechner mit dem selben iTunes.

    EIne Ahnung, woran das liegen könnte?

    Und ja: das nervt wirklich. Diese Sicherheitsphilosophier ist hier für mich keine Ausrede. Man macht doch auch alles andere über die Files-App oder Cloud-Dienste. Warum dann nicht auch das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Tutonaut.de
>		<script type='text/javascript'>
			!function(t){