Check_MK-Serie Teil 7: Windows-Tasks könnt Ihr ganz fix über ein fertiges Plugin überwachen. Lediglich Windows muss noch mit dem Powershell-Skript zurecht kommen.

Welche Programme laufen auf diesem und jenem Windows-Rechner? Das dürfte wohl die meisten Admins interessieren, selbst die daheim. Im Grunde ist das super simpel, dank fertigem Windows-Prozesse-Plugin – aber leider handelt es sich um ein Powershell-Skript, und das braucht noch etwas Liebe …

Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis der gesamten Check_MK-Serie.

1. Plugin installieren

Plugins findet Ihr direkt unter dem Punkt „Monitoring Agents“ links aus der WATO-Konfiguration. Speichert das Powershell-Skript Monitor Windows Tasks im Plugins-Ordner von Check_MKs Windows-Agent, standardmäßig unter C:\Program Files (x86)\check_mk\plugins\.

check_mk windows-tasks

Plugin-Skript herunterladen.

2. Plugin testen und scheitern

Ruft Powershell auf, wechselt in das Check_MK-Verzeichnis und ruft den Agenten über check_mk_agent.exe test auf. Ganz unten in der Ausgabe kommen entweder schön formatierte Windows-Tasks oder wahrscheinlicher Fehlermeldungen wie hier im Bild. Powershell und seine Ausführungsrichtlinien (Execution Policies) sind immer wieder eine Freude.

check_mk windows-tasks

Vermutlich bekommt Ihr eine solche Fehlermeldung.

3. Skript ausführbar machen

Die Lösung ist erfreulich einfach: Ruft das Kontextmenü der Datei auf und klickt unter Sicherheit auf Zulassen. Eine kleine perfide Windows-Neckerei: Wenn Ihr das im Plugins-Ordner macht, wird das zwar bestätigt, aber es passiert nichts – beim nächsten Aufruf des Kontextmenüs ist die Zulassung verschwunden. Die Datei muss in einem Ordner mit Schreibrechten liegen – ist eigentlich auch logisch, aber das elende Windows könnte ja mal darauf hinweisen, statt einfach nur zu akzeptieren … Mehr zu Powershells Execution Policies findet Ihr hier. Egal, das war’s – Plugins werden eben genauso installiert wie die Local Checks aus Teil 5.

check_mk windows-tasks

Mit den richtigen Rechten lässt sich das Skript „ausführbar machen“.

Die Tasks selbst tauchen dann wie immer als Services beim Host auf und müssen noch dem Monitoring hinzugefügt werden.

windows prozesse in check_mk

Windows-Prozesse in Check_MK.

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Stichwortschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler.

Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds.

Wenn ich Dir helfen konnte und/oder Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen möchtest:
Spendier mir einen Kaffee via Paypal.

Kommentieren:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

1 Kommentar

  • Super Artikel. Wenn man das Plugin aber per Wato dem Host zuordnet und auch sonst die check_mk.ini per WATO gut konfiguriert hat, gibt es keine Probleme mit der Ausfühbarkeit, Nur das MSI installieren, fertig. Getestet in der 1.4.0p23