Anzeige
Web

Google Chrome: Tabs in Gruppen ordnen

Früher Dutzende Fenster? Heute Dutzende Tabs? Mit Gruppen wird das Leben einfacher und bunter.

Ein großartiges Feature, das man leich übersehen kann: Tab-Gruppen. Ihr kennt das: 12 Tabs für die Arbeit, 6 Tabs für Social Media, 20 Tabs fürs Shopping, 5 für den Urlaub, 4 für Nachrichten, 3 fürs Essen und so weiter und so fort. In Chrome könnt Ihr die aber auch einfach in ein paar farblich abgesetzte und ein-/ausklappbare Gruppen verpacken – und diese auf Wunsch auch direkt in ein neues Fenster bugsieren.

Anzeige

Gruppen nutzen

Viel zu erklären gibt es hier nicht:

  • Rechtsklick auf einen Tab,
  • „Tab zu Gruppe hinzufügen“,
  • die Gruppe wählen oder
  • eine neue Gruppe erstellen, Farbe und Name vergeben.
tabs-screenshot
Los geht es via Kontextmenü eines Tabs.

Anschließend lassen sich die Gruppen per Klick ein- und ausklappen und per Kontextmenü verwalten. Tabs lassen sich übrigens auch mit der Maus in bestehende Gruppen ziehen.

tabs-screenshot
Links ein paar eingeklappte und rechts die ausgeklappte Food-Gruppe.

Tipp: Leider lassen sich Gruppen nicht speichern, das Tool ist eher für Ordnung innherlb einer Session gedacht. Wenn Ihr aber ein Fenster schließt, könnt Ihr dieses samt Gruppen über die Chronik wiederherstellen. Da bietet es sich tatsächlich an, auf mehrere Fenster zu verzichten und alles über Tabs, Gruppen und angepinnte Tabs zu regeln.

Anzeige

In der Chrome-Beta gibt es Gruppen übrigens schon seit Mai – habt Ihr sie schon bemerkt?

Weitere Artikel zum Thema Tabs.

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Checkmk-Handbuchschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler. Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds. Wenn Ihr hier mehr über Open Source, Linux und Bastelkram lesen und Tutonaut unterstützen möchtet: Über Kaffeesponsoring via Paypal.freue ich mich immer. Schon mal im Voraus: Danke! Nicht verpassen: cli.help

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!