Es gibt wieder ein neues Betriebssystem für die Fritz!Box – müsst Ihr aber manuell anwerfen. Lohnt sich: Tieferer Schlaf und Ende des Klimawandels garantiert!

Die Fritz!Box bietet dieser Tage ein neues Update für das Betriebssystm Fritz!OS. Irgendwann werdet Ihr wohl auch informiert, aber nicht unbedingt zeitnah – es lohnt sich, mal kurz zu schauen. Aktuell lässt sich zumindest die 6490 Cable auf Version 7.1x updaten, tendenziell läuft bei Euch irgendwas in der Größenordnung 7.01 – das ist kein Schreibfehler. Und die 7.10 bietet mindestens ein Feature, auf das Einraumbewohner und Hardcore-Klimaretter gewartet haben dürften:

Licht aus!

Ja, Ihr könnt endlich die ollen LEDs komplett ausschalten. Das dürfte kaum spürbare Mengen an Strom einsparen, aber immerhin dazu beitragen, dass es im Zimmer dunkel ist. Wer also das Pech hat sich das Nachtquartiert mit einer Fritzbox teilen zu müssen, darf jetzt aufatmen. Außerdem neu: Automatische Verbindungswechsel im Mesh-Netzwerk, Statusinformationen per Mail, WLAN-Gastzugang per DECT-Handgerät einrichten, besseres VPN-Handling und eine ganze Menge an Verbesserungen.

Das Update könnt Ihr über System/Update/Update/Neues Fritz!OS suchen anleiern. Nach einem Neustart solltet Ihr nochmals nach Updates gucken – hier zumindest wurde von 7.01 auf 7.02 aktualisiert und erst dann auf 7.10.

fritz box os led

Manuell Updates funktionieren auf (vielen) Netzanbieter-Boxen nicht!

LEDs ausschalten

Die Konfiguration der LEDs ist um das komplette Ausschalten erweitert worden, zu finden unter System/Tasten und LEDs/LED-Anzeige. Viel Spaß im Dunkeln, und bitte nicht vor die Wand laufen vor so viel Feature-Enthusiasmus.

fritz box os led

Endlich … Endlich? Jaja, endlich.

Kleiner Praxistipp: Bis das Internet wieder normal reagiert können schon mal ein paar Minuten vergehen – und zumindest unter Windows hat im Zweifel ein Neustart noch nie geschadet ;)

Kleinerer Praxistipp: Wenn Ihr keine Funktion zum Updaten findet, habt Ihr vermutlich ein Gerät von Eurem Netzanbieter bekommen – tja, dann müsst Ihr warten … Und fall Ihr es noch nicht wisst: Seit ein paar Jahren sind alle Netzanbieter verpflichtet auch Eure eigenen Router zu akzeptieren, Ihr müsst keinesfalls auf deren Geräte zurückgreifen!

Mehr zur Fritze.

Die nette Dame aus dem Einstiegsbild.

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Checkmk-Handbuchschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler.

Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds.

Wenn ich Dir helfen konnte und/oder Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen möchtest:
Spendier mir einen Kaffee via Paypal.

Kommentieren:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare

    • Ja, das dürfte Ende Juli gewesen sein und für die 7.10 für die 6490 lassen sich irgendwo sogar noch ältere Verweise aus dem Mai finden. Aber obwohl hier die Option „Stufe II: Über neue FRITZ!OS-Versionen informieren und notwendige Updates automatisch installieren (Empfohlen)“ aktiviert ist, blieb entweder die Meldung aus oder das Update wurde erst deutlich später zur Verfügung gestellt. „Neu“ ist daher in der Tat nicht so ganz allgemein gültig ;)