Autovervollständigung könnt Ihr überall nutzen – in Formularen, Mail-Programmen, Office, überall. Dazu benötigt Ihr nur ein Tool und rund 1,6 Mio. Wörter …

Die Autovervollständigung beim Tippen von Wörtern, wie Ihr es von der Google-Suche und manchen Office-Programmen kennt, könnt Ihr ganz einfach überall aktivieren – in jedem Formularfeld, jeder Software, sogar beim Umbenennen von Dateien. Dazu benötigt Ihr lediglich das Programm Autocomplete, das unauffällig im Hintergrund läuft. Damit das Skript läuft, müsst Ihr das kostenlose AutoHotKey installieren. Das Programm wird mit einer englischen Wortliste ausgeliefert, aber Ihr könnt einfach eine beliebige Wortliste über die vorhandene Textdatei kopieren. Wenn es etwas mehr sein darf, nehmt die Liste aus dem Free German Dictionary – mit 1,6 Millionen Einträgen bleibt da nicht viel zu wünschen übrig; erfreulicherweise Open Source, also gratis und legal.

Autovervollständigung für Windows

Anzeige

Das Tool bietet auch noch ein paar Optionen, die Ihr über einen Rechtsklick auf das Tray Icon aufruft: Hier lassen sich Wörter hinzufügen, die Korrektur von Groß-/Kleinschreibung aktiviren, die angezeigten Resultate beschränken und den Trigger setzen, also ab wievielen getippten Zeichen die Vorschlagsliste erscheint. Wer Autovervollständigung überall will, könnte damit glücklich werden, weil es recht schön gelöst ist – aber es kann auch schnell nerven. Tipp: Wenn Ihr häufig längere Fachwörter oder ähnliches tippt, könnt Ihr natürlich auch eine kleine Liste mit Fachwörtern nutzen, oder eine Liste mit Nutzernamen, oder mit Passw… – nein, das bitte nicht.

autocomplete

Vorsicht beim Trigger, sonst nervt das Programm schnell.

autocomplete

Systemweite Autovervollständigung, hier sogar beim Umbenennen von Dateien.

Über den Autor

Mirco Lang

Mirco Lang

Freier Journalist, Exil-Sauerländer, (ziemlich alter) Skateboarder, Dipl.-Inf.-Wirt, Einzelhandelskaufmann, Open-Source-Nerd, Stichwortschreiber. Ex-Saturn'ler, Ex-Data-Becker'ler, Ex-BSI'ler.

Computer-Erstkontakt: ca. 1982 - der C64 des großen Bruders eines Freunds.

Wenn ich Dir helfen konnte und/oder Du hier mehr über Open Source, Linux, Bastelkram oder auch Windows-Basics lesen möchtest:
Spendier mir einen Kaffee via Paypal.

Kommentieren: