Anzeige
Mac & MacOSSoftware

iCloud als Ersatz für Google Drive oder Dropbox nutzen

Konten, Konten, Konten: Eins bei Apple, eins bei Google, eins bei Facebook, eins bei Dropbox, eins bei Twitter… die Liste ließe sich beliebig verlängern, ohne Konten-Chaos geht heute nichts mehr im Internet. Deshalb bin ich auch für Reduktion: Weg mit allem, was man nicht mehr braucht. Als Cloud-Speicher und Ersatz für das Drobox-Konto bietet sich zum Beispiel Apples iCloud an.

Anzeige

Die iCloud als Dropbox

Leider hat Apple „vergessen“, eine entsprechende Funktion einzubauen, obwohl es diese im iCloud-Vorläufer MobileMe noch gab. Zum Glück hat sich ein unabhängiger Entwickler mit dem Thema befasst – und mit iClouDrive eine Möglichkeit gefunden, eine Cloud-Speicher nach Dropbox-Vorbild auf dem Mac bereitzustellen.

icloudrive1
iClouDrive muss nur auf allen angeschlossenen Macs aktiviert werden…

Das Programm ist simpel wie effektiv: Wenn Euer Mac am Apple-Konto angemeldet ist, müsst Ihr iClouDrive nur einmal starten und die erscheinenden Fenster. Anschließend findet Ihr in Eurem Benutzerordner einen neuen Ordner namens „iClouDrive“, in den Ihr beliebig Dateien kopieren könnt. Diese werden automatisch per iCloud abgeglichen und können nun mit einem zweiten Mac, der ebenfalls iClouDrive installiert hat, synchron gehalten werden. Der Clou: Es gibt kein zusätzliches Konto, und Apple stellt kostenlos fünf Gigabyte Speicher zur Verfügung. Einfacher geht es kaum.

icloudrive3
… schon klappt der Dateiaustausch über Apples iCloud.

Wichtig: Ihr müssten Sync von Dateien und Dokumenten in den iCloud-Einstellungen aktiviert haben, sonst funktioniert iClouDrive nicht.

icloudrive4
Der Austausch von Dokumenten und Daten muss aktiviert sein.

Anzeige
Anzeige

Christian Rentrop

Freier Journalist, Baujahr 1979. Erste Gehversuche 1986 am Schneider CPC. 1997 ging es online. Seither als Blogger und Journalist in Totholzwäldern, auf digitalen Highways und mit der Vespa GTS 300 oder meinem Hund in der echten Welt unterwegs. Neuerdings Girldad. Spendier‘ mir einen Kaffee.

Ein Kommentar

  1. Guten Tag Herr Rentrop,

    vielen Dank für diesen Beitrag. Zu iCloud drive habe ich noch eine Frage:
    Dienstlich nutze ich vor allem die MS-Office-Programme für den Mac,
    also Word ,Excel und Powerpoint.
    Kann ich diese über iCloud Drive auch mit ein iemPad abrufen und bearbeiten?
    Ich hab es bisher nicht geschafft.

    Herzlichen Dank
    Christian K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Close
Close